Kaufberatung WLAN Karte APU2C4



  • Hallo,

    ich wollte mich mal nach dem aktuellen Stand der WLAN Karten und der Unterstützung durch Pfsense bzw. Freebsd erkundigen.

    Mein Plan ist, mein Apu2C4 Board welches in einem 19 Zoll Rackgehäuse verbaut ist zu erweitern und das Kabel welches zu den Antennen führt durch den Patchschrank nach oben zu verlegen und auf dem Patchschrank selbst 2 magnetische Antennen anzubringen.

    Für iPhone und iPad benötige ich hier jeweils das 2,4 und 5,0 GHz und die Karte sollte WLAN ac, a,b,g,n unterstützen und natürlich mit der Pfsense funktionieren. Ggf. sollte alles funktionieren würde ich mich in der Einrichtung eines Gastwlans versuchen. Dieses funktioniert aber über die Fritzbox Cable, welche der Pfsense vorgeschalten ist soweit gut.

    Vor einiger Zeit hatte ich mir dieses Bundle gekauft: http://varia-store.com/Hardware/PC-Engines-Bundles/APU-2C4-Bundles/APU2C4-19-Rack-Bundle-Netzteil-SSD-Board-Gehaeuse::28815.html

    Hinten am Gehäuse sind nun Aussparungen für die WLAN Antenne vorgesehen. Hab mich zwar schon etwas eingelesen, jedoch werde ich nicht so richtig schlau draus.

    Folgende Hardware hab ich mir da mal zusammen geklickt:

    Wlan Karte:

    http://varia-store.com/Hardware/MiniPCI-Express-Karten/Compex-WLE600VX-802-11ac-a-b-g-n-miniPCI-Express-Karte::28290.html

    Kabel:

    http://varia-store.com/Zubehoer/Pigtails-Verbindungskabel/RP-SMA-SMA-Clip/RP-SMA-Pigtail-Buchse-Reverse-Pol-UFL-28cm-1-13-Kabel::1762.html

    Standfuß:

    http://varia-store.com/Antennen/Antennen-2-4-2-5GHz/Antennen-Magnetfuesse-2-4-2-5GHz/Antennen-Magnetfuss-RP-SMA-Reverse-Polarity::699.html

    und dazu noch eine passende Antenne.

    Sollte passen. Oder was meint Ihr?



  • Naja, das der pfSense zugrunde liegende FreeBSD ist nicht gerade für seine WiFi/WLAN Qualitäten bekannt.
    Ich würde (anstatt das mit der pfSense zu basteln) lieber einen gescheiten AccessPoint kaufen und den dann auf das Rack stellen oder wo er in Bezug auf die Abstrahlung am meisten Sinn macht.

    Mir kommen dafür immer Geräte von Ruckus Wireless in den Sinn, die gibt's inzwischen auch günstig bei eBay.
    zB ZoneFlex 7363 oder ZoneFlex 7372 oder ZoneFlex 7982
    Das ist mit das Beste, was man an APs so kaufen kannst, neu kosten die jedoch ein kleines Vermögen.
    Die vorgeschlagenen APs können allesamt keinen AC-Standard, mehr als n-Standard könntest Du mit der pfSense jedoch auch nicht erreichen. Das ist meistens auch völlig ausreichend.


  • Moderator

    ich wollte mich mal nach dem aktuellen Stand der WLAN Karten und der Unterstützung durch Pfsense bzw. Freebsd erkundigen.

    Sofern ich nicht etwas verpasst habe, ist nach aktuellem Stand weiterhin kein WLAN-ac Standard sowie kein 5GHz Netz verfügbar bei Betrieb auf der pfSense selbst, da die Karten/Treiber Kombinationen leider nicht sehr viel hergeben.
    Ich würde mich hier @jahonix anschließen und eine externe Lösung wählen, pfSense selbst empfiehlt inzwischen Unify APs (Ubiquiti) zu nutzen.

    Grüße



  • Hatte noch nen Fritz Repearer übrig. Dieser wird per Lan gespeisst. Den hab ich direkt ins Netz als Lan Bridge gehängt. Macht was es soll und gibt sowohl 2,4 als auch 5,0 GHz alles top. Aber will mittel bis langfristig auf professionelle APs zurückgreifen. Hier is es aber auch so, dass die APs nicht so aussehen, wie wenn die per Lan was bekommen sondern nur durch WLAN in Reihe geschalten sind oder täusche ich mich da? Würde ja dann auch aufs gleiche kommen, da die APs auch WAN von einer Quelle bekommen. Dies ist ja dann zwangsläufig auch WLAN bzw. LAN.



  • @Spitzbube:

    Hatte noch nen Fritz Repearer übrig.

    Repeater? Lass' den mal lieber da, wo er herumlag. Es macht (durchsatz-)technisch keinen Sinn, etwas drahtlos zu empfangen um es anschließend wieder erneut durch die Luft zu jagen.
    Wenn partout keine Leitung dorthin zu bekommen ist, dann verwende wenigstens PowerLan (PLC) oder so.
    Unsere WLANs sind mittlerweile doch so voll, dass man alles fernhalten sollte, was dort nicht zwingend rumwabern muss. Bytes gleich doppelt durch das Luftmedium zu jagen verschärft diese Situation meistens nur noch.

    @Spitzbube:

    Hier is es aber auch so, dass die APs nicht so aussehen, wie wenn die per Lan was bekommen sondern nur durch WLAN in Reihe geschalten sind oder täusche ich mich da?

    What?
    Die IMHO günstigsten Variante, professionelle APs zu bekommen, habe ich Dir bereits genannt. Die haben dann auch keine Satzzeichen im Namen…
    Natürlich werden APs per Kabel mit Daten versorgt, meist zusammen mit PoE.



  • Also da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Hab beim Einzug einen Fritz Repeater 1750E gekauft. Diesen zunächst als LAN Bridge konfiguriert. Bei mir in der Wohnung hat so ziemlich jeder Raum ne Doppel LAN Dose. Auch das Wohnzimmer. Und hier is der "Repeater" per LAN ins Netzwerk eingebunden. Und gibt nur das LAN als WLAN aus. Also wird nix über die Luft versendet, um es wieder rauszuhauen. Funktioniert die Tage problemlos. Hätte mich allerdings gefreut, das WLAN auch über die Pfsense anzudecken. Dadurch hätte ich mir den "Repeater" gespart  ;)



  • Ich kennen nun Deine Bleibe nicht, meist steht der Router jedoch nicht da, wo ein AP am meisten Sinn machen würde. Daher freue Dich doch über die vorhandenen Lan-Kabel und nutze eines davon, um an einer sinnvollen Stelle einen AP zu betreiben. Das könnte dann auch ein vorhandener Repeater im Bridge-Modus sein.

    Zu Zeiten von a/b/g WLAN bin ich noch mit einem einzigen AP ausgekommen, an dem ich high-gain omni-Antenne angeschlossen hatte. Damit habe ich eine bedarfsgerechte Ausleuchtung im Haus und ein wenig im Garten erreicht.
    Solche Antennen funktionieren bei n-WLAN nicht mehr so gut (…) und die WLAN-Dichte hat in meiner Umgebung soweit zugenommen, dass es selbst mit b/g nicht mehr möglich wäre, streaming-Audio in allen Bereichen zu hören (>30 nachbar-APs im Wohnzimmer empfangbar). Leider sind meine Squeeze-Boxen auf dem 5GHz Ohr taub, so dass ich eine Lösung für 2.4GHz brauchte. Das ging nur mit mehreren gescheiten APs (s.o.) an exponierten Stellen - und da will ich meinen Router mit Sicherheit nicht hängen haben...