2.4 Übersetzer Thread



  • Ich mache hier mal einen Thread für die Diskussion rund um die 2.4er Übersetzung ins Deutsche auf.
    Wäre schön, wenn die anderen Übersetzer dazukommen und wir uns ggf. hier austauschen/koordinieren könnten. :)
    Menüstruktur ist schon fast fertig, Dashboard auch schon ein wenig. Ich mache mich die nächsten Tage mal an die Firewalling Sektion.



  • Und hier fange ich mal ne Liste mit den Worten an, die wir nicht übersetzen sollten. Ich tu mich schon mit Netzwerkschnittstelle statt Interface und Protokoll statt Log schwer, aber das geht gerade noch.

    Nicht übersetzen:

    State(und die jeweiligen Abweichungen stateful etc.) Ansonsten haben wir hinterher einen status-volle Feuerwand, das macht keinen Sinn.
    Timeout
    Host
    Gateway
    Master/Slave
    Dashboard
    Limiter
    VLAN Tag
    Table
    zumindest State Table und PF Tables
    Bridge/Bridging
    Voucher
    webConfigurator

    Standardübersetzungen:
    DANGER = GEFAHR
    Interface = Schnittstelle
    WARNING = ACHTUNG
    Password=Kennwort

    Anrede:

    Bitte immer die förmliche Variante "Sie.." benutzen.

    Edit Interface -> "Schnittstelle bearbeiten" nicht "Bearbeite Schnittstelle"
    Configuring xyz… -> "xyz wird konfiguriert.." nicht "Konfiguriere xyz.."

    Formatierung:

    Manche Optionen würden - korrekt ins Deutsche übersetzt - ein 300-zeichen Wort geben. Das zerstört die Formatierung bzw. macht das Wort unlesbar. Daher werden die in der Übersetzung teilweise einfach nicht ganz korrekt geschrieben, weil man halt hier und da ein Leerzeichen einfügen muss. Das lässt sich nicht verhindern, fürchte ich.

    Ich ergänze die Liste fortwährend und gern auch auf Wunsch.



  • Ach, und vielleicht können wir uns ja auch noch auf ein paar Vorgehensweisen einigen, die ich dann in diesem Post zusammenfasse.

    Damit nicht später wieder eine Github-Diff Rauferei losbricht, fände ich es toll, wenn wir nicht bei anderen Projekten abschreiben. :)



  • @athurdent:

    Und hier fange ich mal ne Liste mit den Worten an, die wir nicht übersetzen sollten. Ich tu mich schon mit Netzwerkschnittstelle statt Interface und Protokoll statt Log schwer, aber das geht gerade noch.

    Nicht übersetzen:

    State
    (und die jeweiligen Abweichungen stateful etc.) Ansonsten haben wir hinterher einen status-volle Feuerwand, das macht keinen Sinn.
    Timeout
    Host
    Gateway
    Queue

    Ich ergänze die Liste dann demnächst und gern auch auf Wunsch.



  • Wie wollen wir die Schreibweise bei IP Adresse handhaben?

    IP Adresse oder IP-Adresse?

    Gruß Robert



  • @no_Legend:

    Wie wollen wir die Schreibweise bei IP Adresse handhaben?

    IP Adresse oder IP-Adresse?

    Gruß Robert

    Hi, schön dass Du mitmachst! :)

    Ich hab mich bei Unklarheiten immer an de.wikipedia.org gehalten:

    IP-Adresse

    Man scheint die meisten Wörter dieser Art mit Bindestrich zu schreiben, z.B. MAC-Adresse etc.



  • Wie sieht es eigentlich im Bezug mit Umlauten aus?
    Kann die WebGui diese überhaupt richtig darstellen?

    Gruß Robert



  • @no_Legend:

    Wie sieht es eigentlich im Bezug mit Umlauten aus?
    Kann die WebGui diese überhaupt richtig darstellen?

    Gruß Robert

    Ich hab die nicht besonders behandelt. Mein Testsetup zeigt alles sauber an. Zur Not kann man die ja in der fertigen .po Datei mit Suchen & Ersetzen tauschen. Oder direkt im Zantana, da müsste das auch gehen.

    Testsetup habe ich auf ner KVM, hier einfach nur mit SCP in den Pfad

    /usr/local/share/locale/tr/LC_MESSAGES
    

    die Dateien

    pfSense.po
    pfSense.mo
    

    gelegt.

    Die .mo kann man z.B. hier generieren https://po2mo.net

    Bei Änderungen einmal Rerooten oder Rebooten (scheint nicht ohne zu gehen, sonst ist alles zerschossen) und das System auf Türkisch stellen.

    Man sieht die Übersetzung so im Kontext, das hilft ungemein.



  • Gibt es eigentlich auch eine Funktion Übersetzungen zusammen zuführen?
    Mir kam es jetzt schon mehrfach vor, dass Übersetzungen in Verschiedenen Plugins/Modulen leicht unterschiedlich sind aber eigentlich das gleiche.
    Damit würde sich der Pflegeaufwand auf lange Sicht reduzieren.

    Ich sollte vll mal ein paar Beispiele sammeln. Anbei mal ein Beispiel:

    ![pfsense trans.PNG](/public/imported_attachments/1/pfsense trans.PNG)
    ![pfsense trans.PNG_thumb](/public/imported_attachments/1/pfsense trans.PNG_thumb)



  • Ich glaube nicht, aber lässt sich ja recht einfach nach suchen und dann tauscht man sie alle aus. Es gibt ja eine Replace funktion, die ich aber lieber noch nicht ausprobiert habe :)



  • Wir sollten uns auch auf ein Paar Standart übersetztungen einigen.
    wie z.B.

    Standard Übersetzungen

    DANGER = GEFAHR
    Interface = Schnittstelle
    VLAN TAG = VLAN ID
    WARNING = ACHTUNG

    Nicht übersetzten würde ich auch noch Dashboard aufnehmen.



  • Dashboard habe ich aufgenommen, und die Standards im zweiten Post eingepflegt.
    VLAN Tag und ID da in ich mir nicht so sicher. Während man bei pfSense wahrscheinlich viele/alle "VLAN tag" in VLAN ID übersetzen kann, tagging und ID sind ja nicht zwangläufig gleich. Es gibt ja auch VLAN IDs, die untagged/native rausgehen. Sind nur insgesamt 10, die kannste Dir ja mal vornehmen und auf Sinnhaftigkeit überprüfen, wenn Du magst.

    ACHTUNG haben sie übrigens auch schon in der englischen Version verbraten :)


  • Moderator

    VLAN Tag bleibt bitte VLAN Tag. ID ist zwar korrekt, dass es sich dabei um die eigentliche numerische ID handelt, die der Tag hat, deshalb ist trotzdem der Vorgang bzw. die Handlung, ein VLAN TAG anzulegen und zu verwalten. Da würde ich genau drauf achten, wie die englischen Masken es vorgeben. Ansonsten werden Dinge durcheinander geworfen, die so eigentlich nicht (ganz) korrekt sind und man hat dann wieder lustige Wechselspielchen wie mit dem Begriff DMZ… seufz



  • Tag bleibt dann Tag, habs oben so aufgenommen, ein Problem weniger.

    Was genau meinst Du mit DMZ?


  • Moderator

    Das war eher ein wenig OT, aber wenn man bedenkt, was DMZ beschreibt (eigentlich ein Security Konstrukt, wie man seine Security und Server staffelt und in Zonen einteilt und entsprechend konfiguriert/filtert/etc.) und wofür der Begriff von verschiedenen Herstellern "mißbraucht" wird, könnte man sich nen Bleistift ins Ohr rammen… am Schlimmsten sind dann Hersteller, die DMZ mit exposed Host gleichsetzen, sprich das Setzen des Hakens bringt keine "demilitarisierte Zone" / Schutzzone, sondern exponiert ein spezifisches System auch noch direkt gegenüber dem Internet und macht es einfachst angreifbar... kopf->Tisch

    Siehe: https://www.draytek.co.uk/archive/kb_vigor_truedmz.html vs. https://de.wikipedia.org/wiki/Demilitarized_Zone



  • was machen wir mit folgenden beiden Texten:

    Danger, Packetloss = Achtung, Paketverlust
    Danger, Latency = Achtung, Paketverlust

    Ist hier vll das Englische Original missverständlich?



  • Hallo zusammen und Danke an Tobias für den Hinweis/Mail

    Was auch definiert werden muss meiner Meinung nach ist folgendes:

    Edit Interface -> "Schnittstelle bearbeiten" oder "Bearbeite Schnittstelle"
    Configuring xyz… -> "xyz wird konfiguriert.." oder "Konfiguriere xyz.."

    Ich persönlich bevorzuge erstere Variante, weil es unpersönlicher ist (Sie)

    Gruss driederer


  • Moderator

    @no_Legend:

    was machen wir mit folgenden beiden Texten:

    Danger, Packetloss = Achtung, Paketverlust
    Danger, Latency = Achtung, Paketverlust

    Ist hier vll das Englische Original missverständlich?

    Latenz != Paketverlust



  • @hivetech:

    Hallo zusammen und Danke an Tobias für den Hinweis/Mail

    Was auch definiert werden muss meiner Meinung nach ist folgendes:

    Edit Interface -> "Schnittstelle bearbeiten" oder "Bearbeite Schnittstelle"
    Configuring xyz… -> "xyz wird konfiguriert.." oder "Konfiguriere xyz.."

    Ich persönlich bevorzuge erstere Variante, weil es unpersönlicher ist (Sie)

    Gruss driederer

    Ich bin auch für die "Sie" Variante, habe ich hoffentlich auch überall bisher so gemacht. Ich schreibe es oben in Post 2.



  • @no_Legend:

    was machen wir mit folgenden beiden Texten:

    Danger, Packetloss = Achtung, Paketverlust
    Danger, Latency = Achtung, Paketverlust

    Ist hier vll das Englische Original missverständlich?

    Ich war das wohl. :)
    Allerdings finde ich, dass Gefahr statt Achtung hier etwas übertrieben klänge oder?



  • @JeGr:

    @no_Legend:

    was machen wir mit folgenden beiden Texten:

    Danger, Packetloss = Achtung, Paketverlust
    Danger, Latency = Achtung, Paketverlust

    Ist hier vll das Englische Original missverständlich?

    Latenz != Paketverlust

    Sorry hab ich mich beim kopieren vertan.

    @athurdent:

    @no_Legend:

    was machen wir mit folgenden beiden Texten:

    Danger, Packetloss = Achtung, Paketverlust
    Danger, Latency = Achtung, Paketverlust

    Ist hier vll das Englische Original missverständlich?

    Ich war das wohl. :)
    Allerdings finde ich, dass Gefahr statt Achtung hier etwas übertrieben klänge oder?

    Genau das ist es ja, ich finde hier auch "Gefahr" übertrieben.
    Bleiben wir bei diesen zwei bei Achtung.

    Wir können ja auch im Zanata Portal über solche Texte diskutieren.
    Sonst wird der Thread hier bald sehr unübersichtlich.

    Gruß Robert



  • Wie bekommt man denn da zuverlässig mit, dass eine Übersetzung eine Diskussion anhängen hat? Nach Fuzzy sortieren?



  • Ich hab es auch noch nicht genau raus bekommen.
    Glaube es geht nur über das Fuzzy.
    Bin mir aber nicht sicher.

    Edit:
    Achja Traceroute würde ich auch nicht übersetzten.

    Edit2:
    Sag mal was machen wir mit Texten die man eigentlich nicht übersetzten muss.
    z.B. 16 (4096 bit)
    Müssen wir dann eine deutsche Übersetzung machen oder bleibt das dann leer?

    Edit3:
    Eventuell würde ich auch Voucher nicht übersetzten.

    Gruß Robert



  • Hmm, ich hoffe ja nicht, dass irgendwer versucht, traceroute zu übersetzen. :) Voucher schreibe ich oben aber zur Sicherheit mal dabei.
    Ich bin aktuell bei den erweiterten Netzwerkoptionen, da gibt es so manches, was man besser nicht übersetzt.
    Sachen, die gleich bleiben, drück ich immer mit der Pfeil rüber. Ich glaube, sonst zählt das nicht als übersetzt.



  • Noch ein Fix Begriff Password = Kennwort oder Passwort?
    Hab am Anfang Password verwendet.
    bin dann aber auf Kennwort gewechselt, da die alten Übersetzungen korrigiert.
    Muss aber noch mal suchen.

    Gruß Robert



  • Ich hab immer Kennwort genommen glaube ich, steht jetzt oben drin.


  • Moderator

    Ich bin mal ganz böse und sage: Kennwort hat heute kaum Relevanz als Begriff. Passwort hat sich eingebürgert. Und da geben mir Suchmaschinen recht:

    https://www.google.com/trends/explore?date=all&geo=DE&q=kennwort,passwort

    Gerade das es im Deutschen ebenfalls Dinge wie Passwort Manager etc. gibt, würde Kennwort eher wie ein Fremdkörper klingen. Gerade bei Übersetzungen würde ich auf POLS setzen (das Prinzip der geringsten Überraschung - principle of least surprise). Der Benutzer erwartet gewisse Dinge vorzufinden mit gewissen Namen, auch wenn es vielleicht keine klassischen deutschen Begriffe sind. Und da gehört IMHO Passwort dazu.



  • Mir ist es egal was wir schreiben.
    Passwort hatte ich ja als erstes gewählt.
    Wobei ich sagen muss das Windows / auch Kennwort ändern stehen hat, ich weiß der vergleich Hinkt!  ;D


  • Moderator

    Richtig ist aber ein guter Einwand. :)



  • Jemand was dagegen, wenn mapping bei NAT mapping bleibt? Ich finde dafür keine sinnvolle deutsche Übersetzung.



  • @athurdent
    Würde ich auch lassen.

    @all
    Was machen mir jetzt wegen Kennwort. Lassen wir es nun dabei? Oder doch Passwort?



  • Bei der Fritzbox heisst es auch Kennwort. Die Übersetzung ins Deutsche richtet sich ja eher an den Heimuser, ein augewachsener Firewall Admin lässt eh alles auf Englisch. Daher passt Kennwort hier gut, finde ich. :)



  • Himmeldieberge, ich glaube, damit schliesse ich für heute das NAT Kapitel mal ab  :o

    Pool Adressen:

    Mit Aliasen funktionieren nur Rundum-Typen. Mit einem Subnetz können alle Typen benutzt werden.

    • Rundum: Zirkuliert durch die Übersetzungsadressen.

    • Zufällig: Wählt zufällig eine Adresse aus dem Übersetzungspool aus.

    • Quell Hash: Benutzt einen Hash der Quelladresse zur Bestimmung der Übersetzungsadresse um sicherzustellen, dass die Umleitung für eine bestimmte Quelle immer gleich ist.

    • Bitmaske: Wendet die Subnetzmaske an und hält den letzten Teil identisch; 10.0.1.50 -> x.x.x.50.

    • Klebrige Adresse: Diese Option kann zusammen mit zufälligen und rundum Pool-Typen benutzt werden um sicherzustellen, dass eine bestimmte Quelladresse immer auf die gleiche Übersetzungsadresse gemappt wird.

    Quell Hash Schlüssel:

    Der Schlüssel im Hex-Format, welcher in den Hash-Algorithmus eingesetzt wird, mit vorangestelltem "0x" oder beliebiger Zeichenkette. Eine Nicht-Hex Zeichenkette wird mittels MD5 in einen Hexadezimalschlüssel umgewandelt. Standard ist ein zufällig generierter Wert.


  • Moderator

    Wuah… liest sich irgendwie gruselig... Müsste ich echt mal schauen wie das andere übersetzt haben, aber Round Robin mit Rundum? Eher noch Ringverteilung, aber klebrige Adresse ist richtig krude. Und Übersetzungsadressen wird garantiert chaotisch, da verstehen wenige dass es da um NAT geht wenn man nur das liest. :/ Muss ich mal drüber schlafen.



  • @JeGr:

    Wuah… liest sich irgendwie gruselig... Müsste ich echt mal schauen wie das andere übersetzt haben, aber Round Robin mit Rundum? Eher noch Ringverteilung, aber klebrige Adresse ist richtig krude. Und Übersetzungsadressen wird garantiert chaotisch, da verstehen wenige dass es da um NAT geht wenn man nur das liest. :/ Muss ich mal drüber schlafen.

    Ja, man hat halt irgendwie das Problem, dass man am liebsten die Hälfte nicht übersetzen würde, weil die Begriffe eigentlich alle gesetzt/geläufig sind. Aber die Konkurrenz übersetzt ja auch garnicht, mal versucht, das Checkpoint Dashboard oder den Cisco ASDM auf Deutsch zu stellen? :)
    Wie gesagt, ich mach das hier für unsere Heimuser. Bin aber für jeden Input zu haben, ich dreh das auch gern wieder zurück…



  • Ich warte gespannt auf eine deutsche Übersetzung 👍👍👍👌👌👌



  • Wir sind schon bei 21%.

    @JeGr: ich hab nochmal ein wenig gegoogelt, so ist es zumindest technisch korrekt:

    Rundlauf-Verfahren: Ringverteiltung der Übersetzungsadressen.
    

    Obwohl ich statt Rundum auch Reihum ganz nett finde. Weiss aber nicht, ob es das Round-Robin genau trifft.

    Klebrige Adressen finde ich aber eigentlich OK, das kann man ganz gut verstehen.



  • Was ich in der Rundmail von eben noch vergessen habe:

    Manche Optionen würden - korrekt ins Deutsche übersetzt - ein 300-zeichen Wort geben. Das zerstört die Formatierung bzw. macht das Wort unlesbar. Daher sind die in der Übersetzung teilweise einfach nicht ganz korrekt geschrieben, weil man halt hier und da ein Leerzeichen einfügen muss. Das lässt sich nicht verhindern, fürchte ich.



  • Mal ne Frage in die Runde, wie sinnvoll ist es, die ICMP Subtypen zu übersetzen?
    Wer die definieren will, muss i.d.R. eh bei den Meisten nachsehen, was die eigentlich bewirken.
    Bloss, wenn dann jemand die deutsche pfSense Übersetzung davon googelt, kommt er nicht so weit, fürchte ich.



  • Ich würde bei manchen Befehlen, welche in der IT Üblich sind diese beim Englischen Begriff belassen.
    Ist imho einfacher als eine Übersetzung. ICMP gehört hier auch dazu.
    Pool, Round Robin, Bogon usw.

    Was machen wir mit der Abkürzung WebCfg?
    Lassen wir diese so?

    Gruß Robert