[solved] Gateway nach reboot offline und nicht erreichbar



  • Aufgrund einer Umstellung möchte ich meine VLANs auf der pfSense statt wie bisher im ESXi trennen.
    Dazu müssen die Interfaces in der pfSense angepasst werden.

    Ich stelle deshalb in "Interfaces/ Interface Assignments" z.B. eines meiner WAN Interface von der virtuellen Netzwerkkarte auf ein vorher erstelltes und auf dem Switch und im ESXi (Trunk 4095) konfiguriertes VLAN um.
    Bis zum reboot ist alles gut. (Gateway online und erreichbar)
    Nach jedem reboot ist das Gateway aber offline und lässt sich auch NICHT von der pfSense aus anpingen.

    Sobald ich einmal auf der pfSense in "Interfaces/ Interface Assignments" das betroffene Interface geöffnet/ gespeichert hab ist es wieder erreichbar und online.
    Beim nächsten reboot dasselbe Spiel.

    Was kann das sein? Bekannter Bug in der Konfig?

    Infos:
    Multi WAN (Gateway Groups) sind vorhanden.
    Betroffene WAN Interface verwendet ein Upstream Gateway
    Aktuelle Version ist drauf (2.3.4-RELEASE (amd64))
    Problem betrifft mindestens 2 WAN Interface, ich meine ich hatte das aber auch bei einem LAN Interface.
    4 VPN Interface sind vorhanden
    Wenn ich das VLAN + Gateway auf einer leeren pfSense einrichte tritt das Problem nach dem reboot nicht auf. (Allerdings ist dann dort auch nichts Anderes (VPN und sonstige Dienste/ Regeln) eingerichtet)

    Log spricht etliche Male:
    arpresolve: can't allocate llinfo for 192.168.2.1 on em7_vlan7

    Gruß
    Jerico



  • Hab die Gateways neu angelegt und dann trat der Fehler nicht mehr auf.
    Die Namen der Gateways mussten sich aber von den alten unterscheiden, sonst hat es nicht geklappt.


Log in to reply