Erfahrungen mit Vodafone Kabel - Red Internet Business 100, 200, 500?



  • Hallo,

    durch eine neue neue Hardware von Vodafone im Keller des Gebäudes ist nunmehr bei uns auch ein schneller Kabel-Anschluss möglich, den ich als Ergänzung / Failover für unseren VDSL Anschluss buchen möchte. Leider habe ich ein paar Fragen, die mir seitens Vodafone nicht beantwortet werden und auch die Homepage nichts dazu hergibt. Genutzt werden soll der Anschluss über unsere pfSense als Router.

    1. Ist der “WLAN-Kabelrouter” der mitgeliefert wird als reines Modem im Bridge-Modus verwendbar, wie bei unserem VDSL-Anschluss das Vigor130?
          Es steht nirgends um welche Hardware es sich handelt um beim Hersteller nachzusehen.

    2. Handelt es sich standardmäßig um einen IPv4 oder um einen IPv6-Anschluss ggf. mit so etwas wie DS-Lite?
          Wir brauchen einen IPv4 Anschluss aber nicht zwingend eine feste IP,
          daher die Frage ob die Feste IP für 5€ hinzugebucht werden muss um eine “echte” IPv4 Adresse zu erhalten.

    Wie sind sonst eure Erfahrungen mit dem Kabelanschluss, wie Latenz, Abbrüche, etc?
    Habe da leider bislang nicht viel Erfahrung damit.

    Vielleicht kann ja jemand die Fragen beantworten und seine Erfahrungen schildern, wäre sehr dankbar!



  • Moin,

    die Erfahrungen in Deiner Gegend musst Du lokal erfragen. Ich habe mich vorab online Informiert und auch etliche negative Punkte gefunden. Da wir etwas ländlich wohnen und damit die Kundendichte geringer ist und es damals die Möglichkeit gab, bei Unzufriedenheit,  innerhalb der ersten 3 Monate jederzeit kündigen zu können und es auch noch 1 kostenlosen Testmonat gab, habe ich es riskiert. (DSL war und ist nur bis 16M mit realen 13M möglich). Mittlerweile haben wir hier einen 200 Mbit Anschluss der die Leistung auch bringt und wenig Störungen hat. In einem Viertel mit dichter Bebauung mit Wohnblöcken sieht es ganz anders aus, einige Bekannte berichten von starken Einbrüchen in den Abendstunden und erhöhten Latenzen, keine Ahnung warum sie immer nur meckern und nicht wechseln, Geiz?

    Achso, wir sind Privatkunden, keine Ahnung ob Business Kunden höher priorisiert werden.

    Nach meinen Erfahrungen wird bei den Business Anschlüssen IPv4 oder Dual Stack geschaltet aber kein DS Lite.

    Als Privatkunde bewirkt jede Änderung den Rückfall auf DS Lite, hinterher dann wieder telefonieren bis man an einen halbwegs kompetenten Mitarbeiter gerät der wieder Dual Stack aktiviert, dauert, je nach Lust und Laune 1-7 Werktage, so zumindest meine Erfahrung.

    Beauftrage das ganze doch Vorort in einer Filiale und lass alles wichtig in den Antrag reinschreiben, dann bist Du auf der sicheren Seite.

    -teddy



  • Hallo magicteddy,

    danke für die Erfahrung. Das Problem mit Einbrüchen in den Abendstunden stellt sich für uns nicht, da wir tagsüber arbeiten ;D
    Den VDSL Anschluss behalte ich ja zudem auch noch. Mir geht es vorwiegend um den Upstream und wenn möglich niedrige Latenzen für Echtzeitanwendungen über Remote Desktop.

    Vielleicht hat ja jemand noch konkretere Erfahrungen mit meinen 2 Fragen, aber danke.



  • @epionier:

    Das Problem mit Einbrüchen in den Abendstunden stellt sich für uns nicht, da wir tagsüber arbeiten ;D

    Der “Abend” kann ja schon um ~13:00 Uhr anfangen, Schulschluss 😮

    -teddy



  • Bei Vodafone Kabel erhält man - zumindest im Business-Bereich - immer 2 Adressen, 1x für IPv4 und 1x für IPv6. Die Modems von Vodafone lassen sich im Kundencenter in den Bridge-Modus versetzen. Das gilt aber nur für den HiTron-Gammel, die FritzBox kann das AFAIK nicht. Ich selbst nutze im Büro Kabel 400 Business und war bis Ende letzten Jahres auch zufrieden. Dann begannen ab 16.00 Uhr die Einbrüche, teilweise auf unter 70mbit. Nach etlichen Telefonaten (im 5. Anlauf bemerkte man dann, dass ich ein Business-Kunde bin) und einer selbst durchgeführten Messung mit einem schweineteuren Messgerät wurde dann festgestellt, dass ein Verteiler gammelig war. Zwar bricht die Bandbreite auf jetzt “nur” noch 200mbit ein, ist aber immer noch 50% unter der zugesicherten Bandbreite. Immerhin bleibt der Upstream konstant bei 25mbit und die Latenz liegt durchschnittlich bei 25-30ms.

    Ohne jetzt flamen zu wollen: alle Anbieter überbuchen ihre Kapazitäten, auch Vodafone (Kabel/DSL). Das merkt man dann ab der Prime Time deutlich.



  • Aus sicherer Quelle weiß ich dass Vodafone derzeit 800-1000% überbucht. Hat man Pech und es laden gerade einige im Segment, bricht es ein. Das machen aber in der Tat derzeit alle Kabelanbieter, leider.
    Mit Docsis 3.1 kann sich das etwas bessern, das bleibt abzuwarten.


 

© Copyright 2002 - 2018 Rubicon Communications, LLC | Privacy Policy