HaProxy für Webserver



  • Hallo,

    ich betreibe eine Pfsense mit einem HaProxy. Der funktioniert auch soweit für meinen Apache Webserver.
    Jetzt möchte ich einen weiteren internen Webserver freischalten. Laut Hersteller benutzt dieser Webserver folgende Ports 443, 8081,9100 und 62000. Muss ich für alle Ports ein Backend und Frontend einrichten?

    Danke


  • Rebel Alliance Moderator

    Das kommt schwer darauf an, warum der Hersteller "so viele Ports" nutzt. Ein Webserver hört auf einen. Die anderen sind irgendwelches Beiwerk für irgendwelche Dienste. Frage ist eben, ob diese wirklich vom WAN genutzt/gebraucht werden.
    Zumal dann auch oft in Dokumentationen darauf hingewiesen wird, dass diese Ports nach Möglichkeit "transparent weitergeleitet" werden sollen/müssen. Da könnte ein Proxy dann durchaus stören. Bei 443 ist da noch eine Möglichkeit gegeben, ggf. auch für 8081 wenn es was mit Webserver zu tun hat. 9100 und 62000 kenne ich aber nur aus anderen Kontexten und diese Ports/Protokolle laufen normalerweise nicht sinnvoll via Proxy da sie keine Header im Stil HTTP haben.

    Wenn dein anderer Webserver also auch 443 nutzt, könntest du das zweite 443 ggf. mit shared Frontends etc. zum Laufen bekommen, den Rest würde ich aber ggf. direkt port forwarden je nach Applikation.



  • Hallo,

    danke für die Info, kläre gerade mit dem Hersteller des Webservers welche Ports ich wirklich brauche.
    Danke


Log in to reply