pfSense für mein VDSL250 (inkl. MagentaTV)



  • Hallo,

    ich wollte mal meine FRITZ!Box 7590 ein wenig entlasten und zum IPClient degradieren (Telefonie und Wifi AP).

    Jetzt habe ich einen Windows Server mit Hyper-V, der aktuell 2x 1 Gbit/s NICs (Intel 210/219) hat.

    Eine davon ist für den Host und die andere aktuell für eine Ubuntu VM dediziert, wo pi-hole läuft.

    Wenn ich jetzt pfSense einsetzen möchte, dann wollte ich mir den DrayTek Vigor 165 kaufen, die Ubuntu VM still legen und dafür eine pfSense VM hochfahren.

    Die dedizierte NIC, welche aktuell die Ubuntu VM bedient, die könnte ich direkt mit dem DrayTek Vigor 165 verbinden und als WAN Interface in pfSense einrichten. Kann sich jetzt der Host und pfSense das andere Interface teilen? Kann sich in der Konstellation pfSense der DHCP Server sein? Der Hyper-V Host hat natürlich eine feste IP eingetragen.

          WAN / Internet
                :
                : Telekom VDSL250
                :
          .-----+-----.
          |   Modem   |  DrayTek Vigor165, Annex B
          '-----+-----'
                |
            WAN | PPPoE
                |
          .-----+------------------.
          |   Windows   Hyper-V    |
          |-----+------------------|           .--------------.         LAN 192.168.x.y		  
          |    NIC2   |NIC1 vSwitch|-----------+ Zyxel GS1900 +-------- MR401/FritzBox für Wifi etc pp
          '-----+-----'-----+------'           '--------------'         später durch WiFi6 APs zu ersetzen	
                |           |
            WAN | PPPoE     | LAN 192.168.x.y
                |           |
          .-----+-----------+------.
          |    WAN     |LAN/DHCP/GW|	
          |       pfSense VM       | 
          '------------------------'
    
    

    Wenn nein, würde es Sinn machen, wenn ich mir noch eine gebrauchte Intel i340-T4 oder i350-T4 in der Bucht kaufen würde und es trennen würde? (Das Diagram würde sicher noch interessanter werden).

    Danke für Tipps und Ratschläge.

    Christian



  • Hallo Lelei,

    diese Konstellation funktioniert. Ich hatte dies auch so schon laufen.
    NIC2 reichst du direkt an PFsense als WAN Interface durch und NIC1 ist dann für das LAN und kann mit dem Host geteilt werden. DHCP klappt auch für die LAN Komponenten, ausgenommen für den Host, wie du schriebst.
    Ich habe nach ein paar Monaten pfSense wieder auf dedizierte HW umgezogen, da Windows Hosts mir zu regelmäßig updates ziehen und dann die Neustarterei mir auf den Keks ging.

    Gutes gelingen.

    Grüße
    Sven



  • @Wonko2k Danke für die Antwort, die ein bis zwei reboots im Monat sind verschmerzbar, da ich die Sicherheitsupdates auch immer selbst durchführe.

    Hatte mir jetzt doch noch eine i350-T4 bestellt, dann bin ich zukünftig flexibel was getrennte Netze angeht, kann den zweiten LAN Port vom DrayTek anschliessen um die Daten auszulesen etc.

    Gab es auch keine Probleme mit MagentaTV?