Problem beim Setzen von statischer Endgeräte-IP



  • Hallo,

    ich schaffe es nicht bestimmte Geräte eine statische IP zuzuweisen. Ich habe bereits ca. 10 Geräte welchen ich erfolgreich eine statische IP zugewiesen habe.

    Nun habe ich hier einen Amazon Echo oder eine Siemens Geschirrspülmaschine denen ich partout keine statische IP zuweisen kann.

    Der Fehler äußert sich wie folgt...
    Ich wähle das gewünschte Gerät in der Übersicht aus und klicke auf "Statische Zuordnung hinzufügen"
    ip1.png

    Danach mache ich folgende Einstellungen
    ip2.png

    Wenn ich dann auf Speichern klicke erfolgt sofort folgendes Bild
    ip3.png
    ip4.png

    Die Einstellungen wurden nicht übernommen.

    Was mache ich falsch?


  • Rebel Alliance

    @enJOyIT said in Problem beim Setzen von statischer Endgeräte-IP:

    Was mache ich falsch?

    Moin.
    Eigentlich nichts.

    Mal die DHCP Leases gelöscht von den Gerätschaften und neu zugeordnet?
    Die statische IP liegt ausserhalb von DHCP Range?
    Update von der Sense durchgeführt? Kann manchmal sonderbare Phänomene herbei zaubern.

    Es gibt noch die Möglichkeit wie ein altes Backup zu laden und neu aufzubauen. Beim exzessiven Testen kann die Config ebenfalls zerschossen werden.

    Eventuell wissen die anderen mehr.


  • LAYER 8 Moderator

    Was mache ich falsch?

    Du verwendest illegale Zeichen in der DHCP Client Description. Sowas wie "Küche" (ü) hat da nichts zu suchen. Einfach das gleiche wie den Hostnamen versuchen. Die Description unten (Beschreibung) kannst du vollmalen wie du möchtest, in der client definition haben Sonderzeichen nichts zu suchen :)



  • @JeGr

    Danke!! Genau das war es! Und ich dachte ich könnte da willkürliche Zeichen setzen :D


  • Rebel Alliance

    Wieder was gelernt. :)

    Zumal der "Clientbezeichner" (was für ein deutsch) bei uns leer ist.
    Was hat der Eintrag für einen Sinn?


  • LAYER 8 Moderator

    @mike69 said in Problem beim Setzen von statischer Endgeräte-IP:

    Wieder was gelernt. :)

    Zumal der "Clientbezeichner" (was für ein deutsch) bei uns leer ist.
    Was hat der Eintrag für einen Sinn?

    Was mit ein Grund ist, warum ich - trotz sonst Muttersprachenbefürworter (was ein Wort) - gegen die Nutzung von lokalisierten UIs wie bspw. der pfSense bin. Warum? Weil oftmals

    • dt. Übersetzung wenig Sinn macht oder das Wort eh schon eingedeutscht/verdenglischt ist - siehe Proxy
    • weil es bei manchen fixen Bezeichnungen schlicht durch Mehrdeutigkeit zu Problemen kommt und bei Community Übersetzungen oder I18N Projekten gerne fixe Strings übersetzt werden, die im Deutschen aber ggf. andere Bedeutungen haben (oder umgekehrt). Da das in der Übersetzung aber gar nicht vorgesehen ist, wird dann einfach platt das Wort überall gleich übersetzt
    • weil es Sinn macht, die Originalen Fachbegriffe zu lernen/wissen
    • weil es Sinn macht, da man dadurch auch besser in Suchmaschinen etc. nach dem Fehler sucht und seine Auswahl nicht allein auf deutsche Ergebnisse beschränkt.

    Natürlich gibt es sicher Sätze oder Begriffe die man nicht versteht - dann fragt doch hier! Reißt keiner den Kopf ab ;) Aber auch wenns für Einsteiger sicher im ersten Moment "einfacher" ist, entstehen durch falsche/überlappende Begrifflichkeiten schnell Verständigungsprobleme, weil man nicht versteht, was das Problem ist.

    Was hat der Eintrag für einen Sinn?

    Soweit ich die Syntax vom DHCP Server noch korrekt im Kopf habe, ist die Client-ID intern für die Zuweisung der fixen IP zuständig. Sprich es wird ein Eintrag erzeugt, der die MAC Adresse dieser spezifischen Client-ID zuweist und die Client-ID wird dann der IP zugewiesen. Ist keine ClientID definiert wird IMHO per default die MAC selbst genommen. Die ClientID muss deshalb eindeutig sein. Man kann im ISC DHCPD auch Spielchen machen wie Substring Matches auf die ClientID, also bspw. alle ClientIDs die mit "client-" anfangen in eine Gruppe stecken und entsprechend behandeln etc. etc. das geht aber weit über den Scope von DHCP Reservierungen raus ;)

    Der Hostname ist dann IMHO das, was an den DNS Resolver bzw. Forwarder weitergereicht wird zum Eintrag in deren "Hosts" Äquivalent, also zum Reservieren der DNS Namen für fixe DHCP-Reservierungen. Darum wird oft auch clientid und hostname gleich gesetzt, muss man weniger einstellen oder überlegen ;)


Log in to reply