Kernel: arpresolve: can't allocate llinfo for xxx.xxx.xxx.xxx



  • Moin ,moin ,

    ich habe hier mal zwei Fragen zum akt. pfsense 2.0 RC3 (nanobsd 1GB). Ich verwende einen sog. Thinclient mit CF-Karte, 500MHz und 512MB. Nutze diesen als transparente Firewall.

    Zuerst eine Anfängerfrage: kann man bei obiger Konstellation (nanobsd) auch packages hinzufügen? wenn nein, erklärt sich einiges…

    ABER, da pfsense danach nicht funktionierte (BTX Fehler, blablabla), habe ich eine ganz frische Installation durchgeführt, soweit alles eingestellt und nun erhalte ich obige Kernelmeldung.

    Dabei handelt es sich um die Netz-Adresse des DSL-Tkom-Modems. Internet und sonstiger Zugriff aus dem LAN ist da; aber irgendwas ist anders. Ob die Firewallregeln da was abklemmen? Oder ein Haken zuviel gesetzt?

    Diese sog. sticky-connections (Hinweis aus dem Forum) helfen da auch nicht weiter. Das einzige was diese bewirken, ist dass ich Zugriff auf den DSL-Modem habe.

    gruss

    antonio



  • hallo

    wie hast du das Problem gelöst??

    nach einen Backup bekomme ich auch die Meldung



  • Hallo,

    noch gar nicht. Es hat wohl mit dem akt. RC3 update zu tun. K. Ahnung ob das zudem Hardware-abhängig ist. Der betr. Eintrag hat bei mir mit der Router-Adresse zu tun. Ich betreibe pfsense als transparente firewall; der Router wird in den Anzeigen als "online" deklariert, es funzt soweit auch alles, aber der nervige log-Eintrag…

    gruss


Locked