Suche geeignete Hardware


  • Einen wunderschönen guten Abend

    Ich möchte pfsense einsetzen, um unter anderem ins Internet sowie zwischen verschiedenen VLANs in einem Gigabit Netz zu routen. Ich bin nun auf der Suche nach dafür geeigneter Hardware, die im Optimalfall in einem 1HE Gehäuse Platz finden soll. Ein schickes 1HE hohes Embedded System würde mir auch gut gefallen. Das System soll im SOHO Bereich eingesetzt werden, deshalb bin ich an einer günstigen Lösung interessiert; es dürfen gerne auch gebrauchte Komponenten sein.

    Ich kann schwer einschätzen, welche Hardware benötigt würde, um wirklich mit Gigabit Durchsatz zu routen aber ich vermute, da muß schon einiges aufgefahren werden. Falls das tatsächlich so sein sollte, würde es auch genügen, wenn der Durchsatz bei einigen 100Mbps liegt.
    Ich benötige insgesamt 2-3 Gigabit Ports und einen weiteren 100MBit Port für die DSL Verbindung.

    Vielen Dank im Voraus für eure Vorschläge.


  • Wenn Dir Lärm nichts ausmacht besorge Dir bei ebay einen 1HE Server. Ich habe mir dort einen IBM eserver x330 mit 1x 1,4 GHz P3-Server CPU (2. Sockel noch leer), 1,2 GB RAM, 2x 36 gb 15000RPM SCSI RAID1 mit 2x Intel 10/100mbit Netzwerkkarten onboard und einem weiteren PCI Slot frei für 245 Euro ersteigert. In Deinem Fall noch eine Mehrportnetzwerkkarte mit Gigabit in den PCI-Slot und Du hast schon etwas Dampf zu einem recht günstigen Preis (für den Preis kriegst du normalerweise nicht mal wesentlich schwächere Systeme). Muß natürlich kein IBM sein. Compay, Dell oder was auch immer geht natürlich auch. Du solltest nur sicherstellen, daß der verbaute Netzwerkkartentyp (mit Intel kann eigentlich nichts schief gehen) und Laufwerkscontroller mit FreeBSD 6.2 funktioniert.

    (für den genannten Typ brauchst Du ein spezielles Kabel, weil der Server einen KVM für ein Rack voll dieser Server eingebaut hat um Monitor, Tastatur und Maus anschließen zu können)


  • Hallo,
    wir setzen zum Teil Thomas-Krenn Server 1 HE ein. Läuft stabil. Einstiegsserver mit E7221 Intel Boards, Gigabit + eine Dualport Intel NIC. Als Festplatte setzen wir Trancsend 4 GB DOM´s ein.
    Gruß
    Heiko


  • Hallo fwuser07,

    schau Dir mal dieses Teil an:
    http://linitx.com/product_info.php?products_id=909


  • http://www.ipc2u.de/catalog/M/MB/33532.html

    sollte funken. Wir nutzten einen NexGate1080, da weiss ich aber im augenblick nicht, wo man die jetzt bekomt …


  • Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Vorschläge.

    @hoba: Die Idee mit einem älteren 1HE Server ist generell nicht schlecht. Ich habe mal nach deinem x330 Ausschau gehalten, den es ja wirklich recht günstig gibt, allerdings ist mir das Gehäuse etwas zu tief, da mein Schrank bloß 60cm tief ist.

    @nobby-ka: Das Gerät hat zwar schön viele Lan Ports aber leider nur einen Gigabit Port.

    @tmueko: Der IPC2U gefällt mir von ersten Eindruck sehr gut, gerade auch wegen der 4 Gigabit Ports mit Intel Chip. Preislich würde das Gerät wohl gerade noch ins Budget passen. Kennst du einen Distributor, wo man die Geräte als Privatkunde kaufen könnte?
    Was hast du für deine NexGate bezahlt, damit ich mal einen Anhaltspunkt habe, wo diese Geräte preislich so liegen?

    Denn hab ich bei der Suche noch folgende Möglichkeit gefunden:
    http://www.mini-tft.de/xtc-neu/product_info.php?products_id=18955
    http://www.mini-tft.de/xtc-neu/product_info.php?products_id=19876

    Nun ist natürlich die Frage, welchen Datendurchsatz ich beim Einsatz von pfsense mit dem Jetway Board mit Via C7 1,5Ghz als auch mit dem IPC2U mit Intel Celeron 1,2Ghz erwarten könnte. Hat da jemand Erfahrungswerte mit ähnlicher Hardware oder setzt sogar jemand genau diese Geräte ein?
    Mein jetziger Router besteht aus billigen 100MBit Realtek Karten sowie einem Via C3 mit 400Mhz und dieser schafft einen Durchsatz von 90Mbps, gemessen mit iperf.


  • @fwuser07

    Sorry, hatte ich wohl überlesen; da mir aber auch in Deutschland keine SmallBusiness/Privatanbindung ins Internet bekannt ist ;-)

    Mal Spaß ohne: Was sillst Du denn über GBit tatsächlich bewegen? Ein VDSL mit 50MBit dürfte keinerlei Einbrüche haben, auch wenn Du mit mehreren VLANs darauf zugreifen willst…


  • Für die Internetanbindung brauche ich natürlich kein Gigabit  ;D

    Einen möglichst hohen Datendurchsatz brauche ich nur beim Routing beispielsweise zwischen dem Client und Server VLAN, in dem der Fileserver hängt.


  • Ich habe bisher leider keine genaueren Angaben gefunden, welchen Durchsatz die IP2U Geräte in der Praxis liefern.

    Folgende Angaben habe ich bei einem monowall User gefunden:
    http://m0n0.ch/wall/gallery/206.jpg

    Ich denke, die limitierenden Faktoren sind hier in erster Linie der 32Bit PCI Bus sowie die CPU.

    Bei dem Jetway Board wird der Durchsatz wohl auch keineswegs höher ausfallen.

    Hat sonst jemand Erfahrung mit den IPC2U Systemen?

    Als weitere Möglichkeit sehe ich ein kleines ITX Board mit PCI-X Slot in Verbindung mit einem Pentium-M. Auch hier wäre ich für Vorschläge oder Erfahrungswerte dankbar.


  • Wenn er das mit m0n0 Versionen vor 1.3 gebencht hat kann man das nicht 1:1 vergleichen. FreeBSD 4.x ist zumindest auf Lowend-Platformen wesentlich schneller (habe bisher noch nicht keine Vergleiche mit schnelleren Platformen gemacht).


  • Die IPC2U Teile bekommst du direkt dort (Wenn man ordentliche konditionen für Firmen haben will ist es schon schwieriger).

    Noch eine Alternative: schon erwähnten 1HE-Billigrechner (Thomas-krenn?)

    Tom Müller-Kortkamp


  • So wie ich das verstanden habe, verkauft IPC2U nur leider an Gewerbetreibende.

    Es scheint wirklich ein schwieriges Unterfangen zu sein, hier an genauere Performancedaten zu kommen, es sei denn, jemand im Forum ist selber im Besitz so eines Gerätes und lässt darauf pfsense laufen.


  • Lt. AGB kannste da kaufen, sieht nicht wirklich problematisch aus, auch bei der Registrierung musst Du keine Firma angeben


  • Ich glaube, wir reden an einander vorbei. Ich hatte ja auch schon bei IPC2U per Mail angefragt und daraufhin wurde mir ein Distributor mitgeteilt. Nur dort sind die Preise dann noch etwas höher, da dieser ja auch etwas verdienen möchte.

    Und das ist mir denn etwas zu teuer, um quasi die Katze im Sack zu kaufen.


  • Ach so, OK, ja dann musste dir etwas anderes kaufen. Du kannst auch noch einen Blick auf www.visionsystems.de werfen.


  • Weiß jemand ob die HP NIC denn unter FreeBSD supported wird ? Was für Chips sind denn da drauf ? Intel ?


  • Normalerweise sind das intel- oder broadcom-chips, aber vergewisser Dich lieber auf der HP-Seite. Sonst heißt es wieder der Hoba ist Schuld  ::)


  • Hmm:

    CPU: BCM5705 - Broadcom

    Also Broadcom..

    Laut "Hardware":
    The bge(4) driver provides support for various NICs based on the
    Broadcom BCM570x family of Gigabit Ethernet controller chips,
    including the following:

    *      3Com 3c996-T (10/100/1000baseTX)
        *      Dell PowerEdge 1750 integrated BCM5704C NIC (10/100/1000baseTX)
        *      Dell PowerEdge 2550 integrated BCM5700 NIC (10/100/1000baseTX)
        *      Dell PowerEdge 2650 integrated BCM5703 NIC (10/100/1000baseTX)
        *      IBM x235 server integrated BCM5703x NIC (10/100/1000baseTX)
        *      HP ProLiant NC7760 embedded Gigabit NIC (10/100/1000baseTX)
        *      HP ProLiant NC7770 PCI-X Gigabit NIC (10/100/1000baseTX)
        *      HP ProLiant NC7781 embedded PCI-X Gigabit NIC (10/100/1000baseTX)
        *      Netgear GA302T (10/100/1000baseTX)
        *      SysKonnect SK-9D21 (10/100/1000baseTX)
        *      SysKonnect SK-9D41 (1000baseSX)

    Nunja die Karte ist explizit nicht dabei.. Sollte wohl aber funktionieren..

    Wer probierts mal aus ?  ;D

    Ab wann gibts bei sowas eigentlich Probleme mit den IRQ's ? Wenn ich so überlege.. Ich hab zwei PCI Slots, würde ich diese mit zwei Karten voll auslasten, hätte ich 8 NIC's, aber auch 8 IRQ's würden benötigt.. Oder läuft das problemlos im sharing ?


  • Deaktiviere alles, was Du nicht brauchst im Bios. Firewire, unnötige serielle Ports, parallele Ports, USB,…dann sollte das mit den IRQs normalerweise keine Probleme machen.

  • LAYER 8 Moderator

    Um den Thread nochmals weiterzuführen (ohne einen gleichnamigen zu eröffnen ;)):

    Ich suche nun auch ein Gerät, dass ggf. etwas mehr Power hat als eine WRAP ;) da sie ggf. Endpunkt für ca. ein Dutzend OpenVPN Endpunkte (Client-Server) ist, einen ständigen VPN Tunnel offen hat (Netz-Netz) und momentan eine 2MBit/s und kommend eine 10MBit/s Netzanbindung versorgen muss. Zusätzlich noch ein LAN und DMZ Segment.

    Grob umrissen also:

    • Prozessor/RAM > WRAP
    • min. 4 LAN Ports
    • CF/HD Betrieb möglich (da ggf. später Pakete eingesetzt werden sollen, IDE Flash Modul wäre aber auch möglich)

    Das so grob die Specs :)


  • Suchst Du für privat (was wegen der Specs eher unwahrscheinlich ist) oder ein Gewerbe?

    Persönlich empfinde ich gebrauchte 1HE Server von IBM, HP/Compaq, Fujitsu-Siemens oder Dell sehr interessant, speziell die, die bei eBay herumliegen. ;-) In einer Firma ist das aber oft nicht gewünscht oder praktikabel.

    zB IBM eServer xSerie 330, dual PIII, gigabyte-weise Ram, 2 PCI-Slots für NICs.
    Gleiche Geräte gibt es natürlich von allen oben genannten Firmen. Schau' dazu einfach mal hier:
    http://computer.listings.ebay.de/Server-Workstations_Server_W0QQfromZR4QQsacatZ47802QQsocmdZListingItemList

    Schade, dass ich aktuell keinen Bedarf habe. Mir juckt es schon wieder in den Fingern… ;-)

  • LAYER 8 Moderator

    Unser Firmen HQ wird neu angebunden (10MBit/5Mbit), da die momentane Leitung (2/2Mbit) relativ unstabil ist. Während der Zeit muss ich aber beide Leitungen bedienen können + LAN und DMZ.

    Für die kleine 2MBit Strecke mit LAN-LAN OVPN Kopplung hat bisher die WRAP hier recht gute Dienste geleistet, da aber ggf. später weitere Pakete draufsollen und eben 4 LAN Ports gebraucht werden, wird die Hübsche langsam zu klein ;)

    Ich liebäugle momentan mit dem LinITX Gerät, allerdings ist mir der Nachhall von den Realtek Netzwerkchips noch im Ohr. Wenn die unproblematisch sind (ich entsinne mich da an einige Performanceeinbrüche in der Mailingliste) würde ich eine empfehlen und einkaufen, ansonsten wäre was derartiges äquivalentes nett :)


  • Den Link hat Heiko schon weiter oben gepostet: http://www.visionsystems.de/produkte/290.html . Das ist die gleiche Kiste, wie die LinITX von einem deutschen Händler (macht die Bestellung und Bezahlung etwas einfacher). Ich habe 2 davon im Einsatz bei Kunden und die laufen seit sie installiert wurden ohne Probleme. Performance ist auch gut trotz realtek  ;)


  • Ebenfalls schon in diesem Thread genannt wurden die Systeme von IPC2U, beispielsweise http://www.ipc2u.de/catalog/M/MB/33532.html

    Macht so einen guten Eindruck, vor allem die Intel Lan Ports, aber zu den Geräten habe ich bisher leider keine Erfahrungswerte gefunden, so daß man quasi die Katze im Sack kaufen würde.


  • Ich denke ich probiere es aus, ich brauche sowieso nen paar neue FW´s ;)


  • @heiko:

    Ich denke ich probiere es aus, ich brauche sowieso nen paar neue FW´s ;)

    Auf welche Hardware war das jetzt bezogen?


  • Ebenfalls schon in diesem Thread genannt wurden die Systeme von IPC2U, beispielsweise http://www.ipc2u.de/catalog/M/MB/33532.html


  • Das hört sich gut an. Ich bin auf deinen Erfahrungsbericht gespannt.


  • Ich bin bei der Recherche auf das Board S3095 von Tyan gestoßen, welches unter anderem zwei per PCIe angebunde Intel Gigabit Lan Ports besitzt. Kennt hier jemand dieses Board und hat es vielleicht sogar im Einsatz?

    Eine Alternative wäre vielleicht das 945GM2 von MSI, welches etwas günstiger ist und drei per PCIe angebunde Intel Gigabit Lan Ports besitzt.

    Möglicherweise hat ja hier jemand eine ähnliche Plattform im Einsatz und kann ein paar Werte nennen, welcher Routing Durchsatz mit welcher eingesetzten CPU damit zu erreichen ist.

  • LAYER 8 Moderator

    Weil der Tipp kam: Visionsystems.de bietet die FX5620 ebenfalls im Bundle mit IPCop an. Allerdings ist der Preis durchaus höher als linitx.com, insofern würde ich geneigten Käufern eher zu letzterem raten.


  • Gibt's dort auch ohne IPCOP: http://www.visionsystems.de/produkte/290.html

  • LAYER 8 Moderator

    Du warst schneller :D
    Gerade von dort sehr schnell und sehr nette Antwort erhalten und sie bieten nun den gleichen Preis wie LinITX an. Sehr schnelle Antwort und großes Entgegenkommen, fand Anklang hier im Haus :)


  • Ich hatte ein Developementsystem angefragt (als Unterstützung) und keinerlei Antwort erhalten, weder Zusage, noch Absage. Da LinITX uns bereits mit Hardware unterstützt hat empfehle ich natrülich LinITX  ;D


  • Ich hatte auch bei visionsystems angefragt, aber bis heute ist bei mir kein Angebot angekommen, das ist schon 8 Wochen her, denke kommt auch keins mehr….. ;)

    Lief vertriebsmässig besser bei ipc2u....

  • LAYER 8 Moderator

    Also ich habe leider selbst nicht angerufen, aber unsere Sekretärin hat das in die Hand genommen. Innerhalb kürzester Zeit kam die Antwort und der Preis (inkl. IPCop). Dann habe ich zurückschreiben lassen, dass der natürlich verglichen mit LinITX zu hoch ist, zumal IPCop frei ist und man für eine CF Karte kaum was zahlt. Da kam dann auch in kurzer Zeit ein erneutes Angebot über die nackte Hardware (dein Link Holger) und wo wir das billiger gesehen hätten. Link zu LinITX zurückgeschickt hat einen sehr konfusen Händler ergeben der nach eigener Aussage seine Hardware noch nicht so billig gesehen hat (vision scheint das wohl mitentwickelt zu haben laut dem Herrn) und er war ziemlich verdutzt. Hat uns dann aber einen fast identischen Preis zu LinITX gemacht, was natürlich bei 1-2 Tagen Lieferzeit und ohne Auslandseinkauf durchaus attraktiv ist.

    Vielleicht hattet ihr da Pech oder keine so freundliche Sekretärin am Telefon? ;)


  • Wahrscheinlich, vielleicht wage ich irgendwann noch einmal nen Vorstoß


  • @Grey:

    Also ich habe leider selbst nicht angerufen, aber unsere Sekretärin hat das in die Hand genommen. Innerhalb kürzester Zeit kam die Antwort und der Preis (inkl. IPCop). Dann habe ich zurückschreiben lassen, dass der natürlich verglichen mit LinITX zu hoch ist, zumal IPCop frei ist und man für eine CF Karte kaum was zahlt. Da kam dann auch in kurzer Zeit ein erneutes Angebot über die nackte Hardware (dein Link Holger) und wo wir das billiger gesehen hätten. Link zu LinITX zurückgeschickt hat einen sehr konfusen Händler ergeben der nach eigener Aussage seine Hardware noch nicht so billig gesehen hat (vision scheint das wohl mitentwickelt zu haben laut dem Herrn) und er war ziemlich verdutzt. Hat uns dann aber einen fast identischen Preis zu LinITX gemacht, was natürlich bei 1-2 Tagen Lieferzeit und ohne Auslandseinkauf durchaus attraktiv ist.

    Vielleicht hattet ihr da Pech oder keine so freundliche Sekretärin am Telefon? ;)

    Sauber, wenn ich ne Anfrage mache verlinke ich auf die Seite, dann kriege ich hoffentlich gleich den richtigen Preis ohne lange rumzureden  ;D

    Wie hieß denn die Dame?

    "Mitentwickelt" wage ich zu bezweifeln, der Originalhersteller ist Fabiatech aus Taiwan: http://www.fabiatech.com/

  • LAYER 8 Moderator

    Richtig, den Namen hatte der Mitarbeiter bei Vision explizit genannt. Mit Fabia soll wohl eine Zusammenarbeit stattgefunden haben.
    Und der Link war eigentlich nicht geplant ;D den hat unsere gute Seele einfach als Bekräftigung der Aussage mitgeschickt ;) Und die Dame gehört zu uns, die bekommst du nicht :D Der Kontakt bei Vision war ein Mann ;)


  • Naja, vielleicht läßt Du mich ja mal mit ihr telefonieren, wenn sie so nett ist  ;D


  • Schwerenöter!