Clients komme nicht ins Internet



  • Hallo zusammen,

    ich teste gerade PfSense, welches auf einem ESX-Server als VM läuft.

    Die VM hat 2 LAN-Karten, wovon eine physikalische an einem Switch hängt, der mit dem Kabel Deutschland Modem verbunden ist. Der Switch wird verwendet da parallel meine FritzBox ebenfalls am Moden hängt und ich ja zum googlen ins Inernet kommen muss.

    Ich habe eine Weitere VM erstellt, die sich im gleichen Netzwerk wie PfSense ist.

    PfSene LAN IP: 192.168.4.1/24 (alle anderen Clients bei mir sind in anderen Netzen)
    Test VM: 192.168.4.2/24 mit DNS/GW= 192.168.1.4

    Als default Gateway in PfSense ist das WAN-Inteface eingerichtet, welches per DHCP auch eine öffentliche IP vom Modem erhalten hat.

    192.168.4.1 ist von der Test-VM pingbar.

    Von PfSense aus kann ich auch google erfolgreich pingen.

    Wenn ich jetzt aber in der Test-VM www.google.de pinge, wird der Name zwar aufgelöst, aber ich erhalte keine Antwort.

    Hat jmd eine Idee was ich falsch mache ?

    Danke schonmal
    Mit Zitat antworten


  • LAYER 8 Moderator

    Hi,

    welche Adresse bekommt die pfSense auf dem WAN von der CableBox zugewiesen? Ist auf der pfSense auch NAT eingerichtet (evtl. auf Advanced schalten damit die Regeln sichtbar werden). Ist das Gateway wirklich 1.4 oder war das nur ein Tippfehler beim Schreiben des Beitrages?

    Grüße



  • Das GW der VM ist natürlich 192.168.4.1. Habe mich vertippt.

    Leider konnte ich bisher nicht weiter testen.

    Ich werde es am We erneut versuchen. Diesemal werde ich PfSense direkt ans Modem anschließen. Dann ist zwar mein Telefon, welches über die Fritzbox läuft, tot, aber dann ist das halt kurz so


Log in to reply