Internet langsam-Dns Problem?



  • Hallo Leute,

    bin neu hier und auch in pfsense 8).
    Seit kurzem habe ich in unserem Office Pfsense in esx installiert um es als vpn server und proxy mit squid zu nutzen.
    Vorher war nur ein altes opensuse system als proxy installiert.Das Pfsense bekam die gleiche IP.
    OpenVPN funktioniert,wenn auch nur mit 300KB/S,warum auch immer.RDP verbindungen und zugriff auf Netzlaufwerke über Hostnamen funktionieren ebenfalls.

    Es ist aber sehr langsam ,wenn ich in den IE einstellungen den Proxy eintrage.
    Seitenaufbau dauert ewig,ebenso pings zu webseiten wie google.
    Interne C-Alias Namen werden nur über die IP aufgelöst und nicht über den Namen.

    "The dnsserver returned:
    Name Error: The domain name does not exist.
    This means that:  The cache was not able to resolve the hostname presented in the URL.
    Check if the address is correct."

    Ohne Proxy settings läuft es ganz normal.

    Das Internet läuft über einen Lancom Router.
    Die Clients bekommen ihre Dns und IP vom Windows Server ,als Gateway die IP Adresse vom Pfsense.
    In Pfsense sind eingetragen als DNS Server die Google DNS Adressen 8.8.8.8 und 8.8.4.4.
    Dns Forwarder ist enabled.

    Wo könnte der Wurm drin sein?

    Gruß
    Salvi


Log in to reply