[ERLEDIGT] PPPoE direkt min Win7 klappt, mit pfSense leider nicht



  • Hallo!

    Ich habe, hier in Polen, ein ADSL-Modem vom Provider bekommen. Dieses Gerät kann ich in den bridged Mode versetzen.
    Wenn ich dann einen Win7-Rechner direkt anschließe und schnell eine neue PPPoE-Verbindung mit passendem Login und Passwort erstelle, so kann ich mich innerhalb von Sekunden verbinden und das Internet ist erreichbar.

    Wenn ich nun meine pfSense (glaube 2.1.4) von ehemals DHCP am WAN auf PPPoE mit eben diesem Login und Passwort umstelle, so ist zwar das LAN funktionsfähig, das Internet allerdings nicht erreichbar.

    Welche Settings in der pfSense entsprechen also dieser überaus simplen Einstellung unter Win7?

    Da hab ich wirklich nur neue Verbindung - Breitband PPPoE - Login und Pass - verbinden - funktioniert!

    Danke für jeden Tip!

    Gruß!



  • Hallo,

    wird die WAN Verbindung mit PPPoE den korrekt aufgebaut oder scheitert es schon daran?
    -> Ggf. mal einen Blick ins "System Log" oder auch in "Status -> Interfaces" werfen.
    Wie sehen deine Firewall-Rules im LAN aus?
    -> Internet überhaupt erlaubt?
    Sind im LAN die DNS Einstellungen korrekt für die Clients?
    -> DHCP im Einsatz oder mit fixen IPs?

    Gruß Sanches



  • Hi,

    schon die Verbindung wird nicht aufgebaut. Werde mir das heute am Abend nochmal genauer ansehen.
    In den log-Files habe ich bisher eigentlich keinen Eintrag dazu gefunden - werde gucken.

    Evtl. werde ich das System nochmal komplett neu aufsetzen um eventuelle frühere "Spielereien" ausschließen zu können.
    Mit Firewall-Rules usw. habe ich allerdings bisher nicht experimentiert.

    Werde mich dann wieder melden.

    Danke für Deine Antwort!


  • LAYER 8 Moderator

    Mich macht der Satz

    Dieses Gerät kann ich in den bridged Mode versetzen.

    stutzig. Bridge Modus ist nicht das Selbe wie ein reines Modem. Also entweder war das unglücklich ausgedrückt oder das Modem baut bereits die Verbindung auf und bridged die lediglich weiter. Dann muss auch die pfSense weiterhin auf DHCP stehen bleiben, denn sie baut sonst die Verbindung selbst auf, was nur geht, wenn da auch ausdrücklich ein Modem hängt.

    Wenn schon die Verbindung nicht aufgebaut wird wie du sagst, könnte es daran liegen. Ich habe hier im Firmenumfeld mehrere normale ADSL Modems, die problemlos via PPPoE die Verbindung aufbauen. Insofern vermute ich schon, dass hier bei dir an irgendeiner Stelle etwas "nicht normal" ist und vom Standard Modem Fall abweicht.

    Grüße
    JEns



  • Hallo JEns!

    Nein, das Gerät baut die Verbindung dann nicht selbst auf. Man hat dann auch kein WebIF mehr zur Verfügung.
    Ich habe natürlich auch schon beim Provider nachgefragt.

    Wenn es noch als Router arbeitet kann man sich da als admin anmelden und hat nur dann die Option das Teil in den Bridged Mode zu versetzen.
    Nach einer zweimaligen Nachfrage ob man das wirklich will ist dann die Weboberfläche tot und eine Diode zeigt den erfolgreichen Moduswechsel an.
    Diese Vorgänge sind auch im Netz beschrieben und das scheint auch fehlerfrei zu klappen (mit Win7-PC direkt an dem Teil klappt es ja dann auch sofort).

    Login und Passwort muss dann bei der Verbindung explizit mit angegeben werden.

    Komische Sache…...


  • LAYER 8 Moderator

    OK das ist dann wirklich merkwürdig, ansonsten müsstest du mal deine Einstellungen ggf. screenshotten und posten (die Daten kannst du ja ausschwärzen), vielleicht hat sich noch woanders ein Käfer vergraben.



  • Schon komisch…....eine frische Installation der 2.1.5 hat's gebracht.  :)

    Einfach nur durch den Installations-Wizzard gegangen, PPPoE ausgewählt und es lief.

    Ich weiß wirklich nicht was da vorher geklemmt hat. Die Kiste war vorher nur auf DHCP und ich hatte keine Firewallregeln oder andere "komische" Sachen aktiv.

    Aber egal.....danke für Eure Bemühungen! PPPoE läuft also doch so wie man es erwartet.

    Danke und schönen Abend noch!


  • LAYER 8 Moderator

    Super, freut uns :)


Log in to reply