Probleme nach Update auf 2.2 mit Hetzner Subnetz



  • Hallo,

    wir haben bei Hetzner einen Rechner im Colocation-Bereich stehen auf dem ESXi 5.1 läuft.
    Für das Routing eine IPv4-Subnetz verwenden wir eine VM mit pfSense (seit dem Wochenende mit 2.2).

    Bisher funktionierte alles einwandfrei. Seit dem Update auf 2.2 können die anderen VMs keine Daten mehr ins WAN schicken.
    Es funktioniert weder Ping noch Datenversand per SMTP etc.
    Das abrufen von Daten via HTTP, IMAP oder POP funktioniert indes weiterhin problemlos.
    Auch per VPN (über einen OS X-Server in einer VM) funktioniert alles einwandfrei.

    Hat vielleicht jemand eine Idee worin das Problem liegen kann?

    Im Voraus schon mal vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruß Thorsten



  • Hi,
    wenn an den FW-Rules nichts geändert wurde, solltest Du Dein Augenmerk mal auf NAT richten.
    Da ist zumindest eine Änderung erkennbar.
    Vielleicht hat es ja schon damit zu tun.
    Gruß orcape



  • Danke für den Tipp.

    was sollte denn, wo eingetragen werden?
    Ich steh da etwas auf dem Schlauch


  • Moderator

    Hattest du denn bislang im Setup überhaupt NAT aktiv oder irgendwas spezielles dort eingestellt?



  • Nein - überhaupt nicht.
    Ich habe pfSense nur zum Routen und zur Freigabe benötigter Ports genutzt.

    Alles vorherigen Updates hatten auch immer vollkommen problemlos funktioniert.


  • Moderator

    Nur zum Routen? Also NAT abgeschaltet? Ansonsten wäre ggf. nämlich Automatic NAT aktiv gewesen und könnte sich ggf. geändert haben.



  • Hallo JeGr,

    super Tipp - das war's. Vielen Dank.
    Das Nat stand plötzlich auf "Manual" - richtig wäre "Hybrid Outbound NAT rule generation".
    Jetzt klappt's wieder :-)

    Gruß Thorsten