APU.1D4 Temperatur



  • Hallo zusammen,

    ich habe hier eine(n) APU.1D4 von PC Engines und pfSense 2.2.3 drauf laufen.

    Für mein Empfinden wird das Gerät aber ziemlich warm:
    ohne Last zwischen 60°C und 70°C
    unter Volllast (synthetisch erzeugt) auch über 70°C. Bei aktuell 74,5°C scheint die Temperatur immernoch zu steigen.

    Der Hersteller meinte unter Last seien 70°C durchaus normal. Evtl. würde der Kernel die Idle-Funktion des G-T40E nicht korrekt unterstützen, was zu den Temperaturen im Leerlauf führen soll.

    Hat jemand Erfahrung Sammeln können, ob diese Temperaturen normal/akzeptabel sind? Ggf. auch ob es eine Abhilfe gibt?



  • Hallo, ich setze die pfSense 2.2.2 ein. Je nach Raumtemperatur ist die CPU zwischen 58 und 70 Grad je nach Auslastung. Im normalbetrieb, zwischen 60 bis 65 Grad. Wenn die CPU natürlich durch Traffic, VPN, Snort oder ähnliches ausgelastet wird, ist die Temperatur dementsprechend höher. Da die CPU aber bis ca. 90 Grad aushält, ist noch alles im normalen Bereich.

    Gruss

    Stephan



  • Eine kurze Frage dazu, wo lasst ihr euch die Temperatur anzeigen ? Ich habe hier ein Alix APU1D Board mit Pfsense 2.3 und mir wird im Dashboard keine Temperatur angezeigt.  Bringt es etwas unter "system_advanced_misc.php" die Option "PowerD" zu aktivieren?



  • Zum Thema:
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Scheint dann wohl tatsächlich normal zu sein.

    An vegatronic:
    Welches Board hast du genau? PC Engines verkauft einen alix1d (mit LX800 CPU) und einen apu1d (mit T40E).

    Das alix1d kenne ich persönlich nicht und kann dementsprechend keine Antwort geben.
    Beim apu1d gibt es eine Einstellung zu Temperatur-Sensoren. Die musst du auf "AMD K8/K9/K10" (oder so ähnlich) stellen. Ich glaube das war auch irgendwo unter System -> Advanced. Wo genau kann ich erst am Dienstag sagen, da hab ich erst wieder Zugriff zu dem Gerät …

    PowerD ist soweit ich es sehe eine Stromsparoption und sollte mit den Temperatursensoren eigentlich recht wenig gemein haben.



  • Hallo,

    ich besitze mehrere Boards von PC Engines.

    hier das Datenblatt zum PC Engines APU.1D4 verbauter CPU AMD G-T40E (Anzeige Temperatur möglich)

    http://www.cpu-world.com/CPUs/Bobcat/AMD-G Series G-T40E - GET40EFQB22GVE.html
    http://www.amd.com/Documents/49282_G-Series_platform_brief.pdf

    hier das Datenblatt zum PC Engines alix2d13 verbauter CPU LX800 (Anzeige Temperatur nicht möglich)

    http://www.cpu-world.com/CPUs/Geode_LX/AMD-Geode LX 800 ALXD800EEXJ2VC.html
    http://ir.amd.com/phoenix.zhtml?c=74093&p=irol-newsArticle_print&ID=1009334

    Gruss Stephan



  • Macht euch keine Sorgen über die Temperatur, die APU ist bis 90°C ausgelegt.

    Meine APU steht im kühlen Keller und hat im Idle Mode angenehme 46°C, sobald aber die Aussentemperatur ansteigt (wie vorige
    Woche z.b.), geht die Temp der APU auch im Keller in Richtung 60°C und darüber.

    Wenn die APU im Arbeitszimmer steht, kann man min. 10° draufrechnen.

    Mein Arbeitskollege hat sogar bei PCengines angerufen, weil ihm die Temp seiner APU zu hoch war, doch Die haben auch direkt Entwarnung gegeben.



  • Deshalb habe ich auch die Datenblätter verlinkt, damit sich die Leute keine Sorgen machen. Bei den embedded Systemen ist die höhere Temperatur normal, da diese System nur Passiv gekühlt sind. Die Embedded CPU sind für höhere Temperaturen ausgelegt. Also kein Grund zur Sorge. Solange die die CPU Temperastur die 90 Grad nicht überschreitet.



  • @rubinho:

    Macht euch keine Sorgen über die Temperatur, die APU ist bis 90°C ausgelegt.

    Nicht wirklich.

    Meine APU daheim steht in einem kleineren Raum ohne Belüftung, zusammen mit einem i3 Server.
    Als es in den vergangenen Tagen draußen so heiß war, hat sich die APU tatsächlich mit dem internen Summer wegen Wärmeproblemen gemeldet, sie lag bei ca. 70°C. Da half nur herunter fahren und das Gezeter der Kids ertragen, bis die Raumtemperatur wieder in einem üblicheren Bereich lag.
    Aktuell zeigt sie bei Zimmertemperatur 60.2°C an.

    Was entscheidend für die Wärmeabfuhr ist, ist neben der Raumtemperatur auch die Gehäusefarbe (KEIN Witz!).
    Das silberne Gehäuse der ALIXe wird daher auch nicht für die APUs angeboten, weil der Wärmeableitkoeffizient nicht ausreichend ist.
    Am besten kann ein schwarzes Gehäuse Wärmeenergie aufnehmen und an die Umgebung wieder abgeben. Rot funktioniert eingeschränkt.

    Edit:
    Die Temperatur wird auf einer APU angezeigt, wenn dort die "full install" läuft.
    Ein System auf NanoBSD Basis zeigt die Temperatur im Dashboard nicht an.

    Unsinn, war schon spät. Natürlich ist es nur die Einstellung wie im Folgepost beschrieben.



  • @visum - Danke - ich habe ein APU Board, und Dein Tipp unter "System" –> "Advanced" --> "Miscellaneous" unter "Termal Sensors" auf "AMD K8 K10 und K11  CPU......." CPU stellen ist die Lösung.

    @All - dies funktioniert sowohl bei Kompletten Installationen auf der mSATA Karte als auch bei der Embedded Version auf SD Karte.

    Grüße aus Dresden,
    Thomas



  • @jahonix:

    Nicht wirklich.

    Meine APU daheim steht in einem kleineren Raum ohne Belüftung, zusammen mit einem i3 Server.
    Als es in den vergangenen Tagen draußen so heiß war, hat sich die APU tatsächlich mit dem internen Summer wegen Wärmeproblemen gemeldet, sie lag bei ca. 70°C.

    Der Summer ist angegangen, weil per default in der PFsense die kritische Temperatur auf 70°C festgelegt ist. Dies ist ein standart Wert und entspricht nicht der tatsächlichen Hitzeverträglichkeit der CPU. Diverse klassische CPUs kommen bei 70°C schonmal ins straucheln, die APU nicht.

    Den Grenzwert kann man im Dashboard anpassen, indem man das Widget "Thermal Sensors" hinzufügt.

    Mein Arbeitskollege hat direkt mit PCEngines gesprochen und die haben Entwarnung gegeben. Wenn Bedarf ist, kann ich den Auszug aus der Mail besorgen.

    lg
    rubinho



  • @rubinho:

    Wenn Bedarf ist, kann ich den Auszug aus der Mail besorgen.

    Klar, gern!
    Ist schon wieder Jahre her, dass ich mit Pascal telefoniert und gemailt habe.
    Ich erinnere mich dabei an folgende Aussage zu den APUs, als sie noch gar nicht am Markt waren (Mitte 2013):

    Siehe www.pcengines.ch/apu.htm . Firmware ist inzwischen weitgehend ok, Kühlung ist noch etwas knapp.

    Generell werden die Geräte bei 20°C Zimmertemperatur "gerade ausreichend" gekühlt und haben keinen besonders großen Spielraum.
    Steigt die Umgebungstemperatur auf 30°C, dann sind sie vom roten Bereich nicht weit entfernt.


Log in to reply