Bind DNS Einrichtung



  • Guten Tag,

    Nachdem ich das meiste umgesetzt habe, hänge ich jetzt beim BIND-DNS.

    Einige der Beschriftungen/Namensgebungen von Optionen kann ich nicht so recht einordnen. Meine Erfahrung beschränkt sich eher auf Microsoft DNS und auf Debian BIND-Server. Wahrscheinlich wird es keinen großen Unterschied geben, aber die GUI ist für mich doch ziemlich verwirrend. Zumal ich auch nach dem anlegen der einer Zone, nirgends die Zone Files finden kann. Diese wollte ich mir eigentlich betrachten um zu sehen was bei der Eingabe passiert und wie es hinterlegt wird. Wo befinden sich diese?

    Hier nochmals angestrebtes Szenario und derzeitige Konfiguration… im endeffekt nichts wildes:

    Eine Masterzone die später mit einer AD zusammenarbeiten soll. Die Pfsense soll sozusagen die letzte Bastion sein und noch funktionieren, auch wen der DC abschmiert. Somit könnte wenigstens lokal weitergearbeitet werden.

    • Bind aktiviert
    • Resolver und Forwarder deaktiviert
    • Name der PFsense: PFsense1
    • Name der Zone: test
    • Also möchte ich folgende Name auflösen können: pfsense1.test
    • Zone Type Master
    • bei "Forwarders" habe ich die LAN-IP angegeben... habe irgendwo gelesen das man das so machen soll (vielleicht kann einer nochmal was dazu sagen)
    • TLL 600
    • Name Server pfsense1.test
    • Base Domain IP ist gleich LAN-IP
    • Serial wurde automatisch vergeben
    • "allow update" gleich localhost
    • der rest ist default
    • nur bei Domain Records habe ich die PFsense eigetragen

    Habe ich irgendwas übersehen?

    Auflösung funktioniert nicht. Mit nslookup wird mir gesagt das ein solcher Record nicht gefunden wurde, wen ich versuche die PFsense aufzulösen. Jemand ne Idee?

    Auch würde mich interessieren wo die Zone Files abgelegt werden. Unter "/cf/named/etc/namedb" liegen zwar die named.conf aber darin befinden sich keine Hinweise.

    Wäre dankbar für jede Hilfe.

    Gruß



  • Ok, ich habe jetzt erstmal hinbekommen das es funktioniert.

    Ich dachte beim Erzeugen einer Zone wird ebenfalls ein Default View automatisch erzeugt. War leider nicht der Fall. Ich kenne es so unter Debian.


Log in to reply