PfSense - APU1D4 Board als 3G/4G Router



  • Hallo Community,
    wir erhalten die Tage eine:
    pfSense auf dem APU1D4 Board.

    Das Board besitzt ja zwei: 2 x Mini PCIe Slots (z.B. für Wireless LAN, GSM/UMTS/LTE Module)
    wobei auf dem Board für den J16 bereits ein Simkartenslot enthalten ist.

    Hat jemand von euch Erfahrung welches Mini PCIe 3G/4G Modul von der pfsene unterstützt wird?

    Dachte an:
    Sierra Wireless LTE-Modul: 4G-LTE-Modul AirPrime MC7304
    oder
    HSPA / UMTS / EDGE / LTE 4G Mini-PCIe Modem (Huawei ME909s-120)

    Vielen Dank!



  • wir haben erfolgreich das hier eingesetzt:
    DELL Wireless 5550 HSPA + Mini-PCI-Express Karte
    ist zwar nur 3G wenn die das reicht kann ich das empfelen



  • Ich nutze daran einen USB UMTS Stick, geht auch.



  • Hallo,
    danke erstmal für die Antworten.
    Ich habe aus einem anderen Router eine MC7710 Sierra Wireless, Incorporated ausgebaut und mal in die Pfsense gesetzt:
    –--
    ugen3.2: <mc7710 sierra="" wireless,="" incorporated="">at usbus3, cfg=0 md=HOST spd=HIGH (480Mbps) pwr=ON (0m A
      bLength = 0x0012
      bDescriptorType = 0x0001
      bcdUSB = 0x0200
      bDeviceClass = 0x0000
      bDeviceSubClass = 0x0000
      bDeviceProtocol = 0x0000
      bMaxPacketSize0 = 0x0040
      idVendor = 0x1199
      idProduct = 0x68a3
      bcdDevice = 0x0006
      iManufacturer = 0x0003  <sierra wireless,="" incorporated="">iProduct = 0x0002  <mc7710>iSerialNumber = 0x0004  <358178042326092>
      bNumConfigurations = 0x0001

    bekomme leider aber auf allen Link Interfaces, Modem Ports nur die Antwort:
    Dec 12 23:55:45 ppp: waiting for process 27878 to die...
    Dec 12 23:55:46 ppp: can't lock /var/run/ppp_opt2.pid after 30 attempts


    Scheint nicht zu laufen, schade.</mc7710></sierra></mc7710>



  • Hallo,

    also meiner Meinung nach sollte man das ganze immer systematisch angehen und zwar Stück für Stück.
    Zuerst sollte man wissen welche Hardware (APU), welches System (pfSense) und welchen LTE Mobilfunkanbieter
    man hat. Das sollte zuerst einmal klar bestimmt und genannt werden. Natürlich geht das nur seitens @dkstsense
    wir alle anderen können dort erst einmal nichts zu sagen!

    Dann würde ich einmal sehen welches band der LTE Mobil ISP benutzt und dazu dann das richtige Modem
    besorgen. Denn was bei dem einen Nutzer funktioniert muss bei allen anderen noch lange nicht funktionieren.

    Nehmen wir einmal an es handelt sich um den LTE Mobil ISP T-Mobil, dann würde ich ich wie folgt vorgehen
    wollen. Heraus finden was das denn genau für ein Vertrag ist, denn was nützt einem ein Modem das bis zu
    50 MBit/s im Download leistet und es ist ein 100 MBit/s Download laut Vertrag möglich? Nichts!

    Hier ist ein Liste von der T-Mobile mit allen bekannten LTE Modems (Modulatoren) die mit T-Mobil zusammen
    arbeiten bzw. funktionieren. Link

    Denn es sollte schon so sein dass das Modem das vom ISP verwendete Band bedienen kann.
    Als Beispiel; "Das Sierra Wireless MC7710 arbeitet in folgenden Bändern"
    B1 (2100)
    B3 (1800)
    B7 (2600)
    B20 (800DD)

    Darunter sollte dann auch das Band zu finden sein was der LTE Mobil ISP benutzt um damit arbeiten zu
    können. Ebenso sollte die LTE Antenne diese Bänder abdecken oder es muss eben eine Antenne angeschafft
    werden die das kann, damit das Modem (Modulator) funktioniert. LTE Antenne für alle Bänder.

    Da sucht man sich dann ein Modem aus was auch mit pfSense zusammen arbeitet und funktioniert.
    Entweder benutzt man dazu eine Liste oder schaut nach Hinweisen oder Erfolgsmeldungen hier im Forum,
    wie hier zum Beispiel.

    Dann hat man schon einmal ein Modem das mit pfSense und dem LTE ISP Mobilfunkprovider zusammen
    arbeitet. Nun muss nur noch heraus gefunden werden in welchem Betrieb der ISP arbeitet, also dem
    Data oder Direkt IP (DIP) Modus. Man bekommt zu den meisten Modems (Modulatoren) auch immer ein
    kleines Windows Tool, mit dem man die letzte Firmware updaten kann und auch eben diesen Modus ändern
    kann falls nötig. Sierra Wireless MC7710

    Eins noch zum Schluss, bei dem APU Board ist verhält es sich so, dass man nicht alle Karten in alle
    miniPCIe Slots einstecken und dort betreiben kann, das mag bei Herstellern von anderen Board funktionieren
    aber eben nicht hier. Das Modem sollte/muss in den Slot der an den SIM gekoppelt worden ist eingesteckt
    werden, ebenso die mSATA SSD kann nur an dem miniPCIe Slot betrieben werden der mit dem SATA Port
    gekoppelt worden ist (Combo Port), entweder SATA oder mSATA kann benutzt werden. An dem letzten
    verbliebenen miniPCIe Slot können dann WLAN und andere miniPCIe Erweiterungskarten betrieben werden.



  • @flix87:

    wir haben erfolgreich das hier eingesetzt:
    DELL Wireless 5550 HSPA + Mini-PCI-Express Karte
    ist zwar nur 3G wenn die das reicht kann ich das empfelen

    Wo kommt den bei dieser Karte die SIM rein?
    Mich würde das Thema sehr interessieren, eine pfSense als 3G Router würde mir viel besser gefallen.



  • Wo kommt den bei dieser Karte die SIM rein?
    Mich würde das Thema sehr interessieren, eine pfSense als 3G Router würde mir viel besser gefallen.

    In den SIM slot auf dem APU Board! man hat quasi drei miniPCIe slots, einen für die mSATA SSD, einen für eine
    miniPCIe WLAN Karte und einen mit einem SIM Slot in den ein Modem rein kann oder aber eine weitere miniPCIe
    Karte.

    Man kann aber auch ein modem mit einem eigenen SIM slot benutzen wenn man kein APU Board mit SIM Slot
    hat und/oder einen Adapter mit SIM Slot auf der Unterseite wenn man ein Modem in halber Höhe hat.

    Alternativen sind halt heute zu Tage Boards die gleich mit SIM Slot daher kommen, hier noch eines
    was sich recht gut mit pfSense zusammen macht und nicht zuletzt die pfSense eigenen SG-xx Einheiten
    die auch alle einen SIM Slot besitzen!


Log in to reply