PfSense an All-IP der Telekom und FB 7490 als Telefonanlage und AP



  • Hallo

    Ich bin hier schon einigen Threads gefolgt die sich mit dem Thema befassen aber endgültig habe ich noch keine für mich passende Variante gefunden die alle Fragen beantwortet (Anm. Ich habe noch keine Erfahrungen mit pfSense, ist bisher nicht vorhanden nur zum Test ohne weitere Funtionalität in einer VM zum anschauen (Oberfläche) installiert.)

    Vorhanden ist bisher als Anschluss MagentaZuhause M an dem eine Fritzbox 7490 Ihre Aufgabe soweit tadellos verrichtet.

    Nun möchte ich eine pfSense zum Einsatz bringen in Form einer noch zu beschaffenden Hardware (sofern bald erhältlich APU2B4), als Modem habe ich mir Draytek Vigor 130 angesehen.

    Pflicht wäre: Die Fritzbox soll weiterhin die DECT-Telefonie, weitere VOIP-Nummern bei anderen Anbbietern, die Android Smartphones (Fritzfon), das anlaoge FAX bedienen können sowie als AP zur Verfügung stehen. (Weitere Funktionalität ist nicht unbedingt erforderlich.)

    Der Aufbau wäre dann vermutlich Vigor 130 -> pfSense -> FB 7490.

    Am meisten Sorgen bereitet mir die Telefonie weil mir da leider weitgehend der Zusammenhang fehlt, wie die Anmeldungen dazu bei den anderen Anbietern sowie bei der Telekom funktioniert. Die DSL-Ameldung läuft ja dann über die pfSense wie funktioniert die Anmeldung der Telefonie. Muss man sich um ene doppelte Einwahl Gedanken machen?



  • Hallo,

    Alles machbar so wie du es willst.
    FritzBox einfach hinter die PfSense hängen.
    VOIP Daten müssen nur in der FritzBox eingetragen werden (gibt ja einen Assistenten dafür) keep alive für NAT aktivieren falls nicht schon an.
    In der PfSense Einstellungen für VOIP beachten:
    https://doc.pfsense.org/index.php/PBX_VoIP_NAT_How-to (hier bei Manual Outbound NAT starten das oben braucht man normal nicht)
    oder in diverse Beiträge schauen:
    https://forum.pfsense.org/index.php?topic=100050.0

    bei Problemen einfach melden.



  • Oki, wird ja noch etwas dauern bis die Probleme auftauchen können, wenn es grundsätzlich funktioniert ist das aber schon mal gut zu wissen.
    Ich würde gerne eine längere Ausfallzeiten bei der Telefonie vermeiden.

    Evtl. schau ich mal ich ich einen Versuchsaufbau hinbekomme ohne in die bestehende Infrastruktur einzugreifen.


Log in to reply