Gelöst: OpenVPN Client muss nach 24h neu gestartet werden …



  • … ansonsten baut er keine Verbindung mehr auf.

    Hallo Forum...

    wir haben mehrere OpenVPN-Verbindungen zu einer Zentrale und nur bei einer hab ich seit etwa 2 Monaten das Problem, dass ich nach 24 Stunden den OpenVPN Client für mehrere Minuten stoppen und anschließend wieder starten muss um eine funktionstüchtige VPN-Verbindung zu bekommen. Während der 'Ich-funktioniere-nicht'-Phase steht der Tunnel auf reconnecting - tut sich aber nix auf der Gegenstelle. Auch nur bei einem kurzen Neustart des Dienstes am Client kommen in der Gegenstelle nicht mal Pakete an (auf dem UDP Port für diese Verbindung). Erst wenn der Dienst länger aus bleibt und dann wieder gestartet wird, ist alles friede-Freude-Eierkuchen. Auf beiden Seiten feste IP. Client ADSL Einwahl - Server Company-Connect. Wichtig: Ich stoppe und starte den OpenVPN Dienst von der Ferne über die WebGUI - sprich - die Internetverbindung ist die ganze Zeit funktionstüchtig.

    Was ich schon ohne Erfolg probiert hab.
    Hardware am Client gegen identische getauscht - Config übernommen.
    VPN auf beiden Seiten gelöscht und neu eingerichtet.
    Sicherheitsparameter geändert.
    DSL Modem getauscht.

    ... und jetzt frag ich einfach mal jemanden, der sich auskennt  ;-)

    Jemand ne Idee?

    Edit 20.01.2016 - 8:50 :

    Ich hab jetzt mal die Konfiguration umgedreht - sprich: der Client ist jetzt Server und umgekehrt... mal sehen was das bringt



  • So… nach dem Drehen ist die Verbindung jetzt seit 2 Tagen ok... Es erklärt zwar nicht, was da schiefgelaufen ist - aber ist ein möglicher Ansatz zum lösen eines solchen Problems...


Log in to reply