UDP zwischen zwei Subnetzen



  • Hallo
    ich betreibe eine pfsense in der aktuellen Version. Ich möchte möchte zwischen zwei Subnetzen eine Ekey-Applikation benutzen.

    Subnetz 1: 192.29.174.0/24
    Subnetz 2: 192.24.174.0/24

    Für Ekey brauche ich die UDP Ports 58000-58030.

    Reicht es wenn ich die Ports in der Firewall freigebe, oder muss ich auch in den NAT-Tables was öffnen.

    Danke für die Unterstützung



  • Hallo,

    wenn beide Subnetze diese pfSense als Standardgateway nutzen, reicht eine Firewallregel, um aus dem einen Subnetz direkt mit der Ziel-IP zuzugreifen.


  • LAYER 8 Moderator

    Subnetz 1: 192.29.174.0/24

    Subnetz 2: 192.24.174.0/24

    Dir ist aber bewusst, dass das PUBLIC IPs sind und keine privaten Adressen mit denen man einfach rumspielen kann? Ich glaube nämlich nicht, dass du zu Oracle oder Fuse Inc. gehörst.

    Firewallregel wie @viragomann schreibt sollte ausreichen, aber ich würde erstmal empfehlen deine Netze ordentlich zu organisieren und keine öffentlich routbaren Adressen die dir nicht gehören zu verwenden. :)



  • @JeGr said in UDP zwischen zwei Subnetzen:

    Dir ist aber bewusst, dass das PUBLIC IPs sind

    Hatte ich gar nicht bemerkt. 😳


  • LAYER 8 Moderator

    Rutscht gerne durch ;) Wir hatten auch schon Kunden, die intern 192.168.x.y und 192.169.x.y genutzt haben weil das ist ja dann auch frei... 🤦 😁


  • LAYER 8 Rebel Alliance

    be1001 macht das immer so, ich habe ihn schon in einigen Threads darauf hingewiesen. Er nutzt auch Public IP space als OpenVPN tunnel Netz usw. ...komplett lernresistent.

    -Rico



  • Die 192.168.x.y steht hier als Beispiel.


  • LAYER 8 Rebel Alliance

    Du musst bei privaten Netzbereichen keine Beispiele posten bzw. deine Netze verfremden (vor allem wenn dann die Syntax nicht stimmt). Auch darauf wurde schon mehrfach hingewiesen in der Vergangenheit.
    Man sieht doch dass es deshalb immer wieder zu Verwirrung und Rückfragen kommt, völlig unnötig.

    -Rico


Log in to reply