Installation pfsense auf wrap mit 512MB CF karte.



  • Hallo

    Habe folgendes Problem möchte auf meinen Wrap mit 512MB CF karte. Pfsense als vollversion installieren, in den FAQ
    sind 2 Anleitungen und ein link http://wiki.pfsense.com/wikka.php?wakka=FlashHowTo However.
    Alle anleitungen die ich in FAQ gefunden habe laufen nicht.
    Und die fertigen images laufen auch nicht sie bleiben bei dem GRUB bootlader hägen.
    Bin schon seit tagen am probieren.
    Komme nicht weiter vieleicht habt ihr ja noch tips.

    Gruß
    Chris



  • Was meinst Du mit pfSense als "Vollversion"? Der wiki-Eintrag entstammt aus einer Zeit, als pfSense noch Packagesupport auf den embedded Versionen hatte und ist mittlerweile eigentlich nutzlos. Da man keine Packages mehr installieren kann ist das 128 MB Image auch auf einer 512 MB CF-Karte einsetzbar. Die Partition ist dann eben nur 128 MB groß und der Rest ist ungenutzt (wird aber eben auch nicht benötigt). Ich benutze das Image selbst mit einem WRAP mit einer 256 MB Karte ohne Probleme.

    Lade Dir folgendes Imagefile bitte nocheinmal herunter: http://pfsense.tifrere.com/downloads/pfSense-Embedded-0.90.img.bin.gz

    Versuche nun nochmal gemäß dieser Anleitung das Image zu installieren: http://pfsense.tifrere.com//tutorials/wrap_install/wrap_install.htm

    Das sollte eigentlich anstandslos funktionieren.

    Übrigens, das einmalige Generieren der SSH keys beim ersten Start dauert eine gewiße Zeit, also bitte etwas Geduld üben  ;)



  • Hallo habe die Version installiert klappt super :) , schade hatte es vorher am einen pc installiert da waren 2 packages die nicht schlecht waren.



  • Da die embedded Versionen von CF laufen und das Medium nur eine begrenzte Anzahl an Schreibzyklen verträgt ist hier (anders als bei der Festplattenversion) das Dateisystem Read-Only (wird nur zum Schreiben der Konfiguation gemountet). Die meisten Packages machen da einfach keinen Sinn, weil sie Loggen oder dynamisch Inhalte auf dem Medium ablegen. Andere machen wegen der begrenzten Rechenleistung keinen Sinn.

    Schön daß es funktioniert  ;D



  • hi,
    du kannst auch ganz normal das Image mounten, alles mit tar sichern, mit disklabel umpartitionieren und dann aus dem Archiv alles zurücksichern.



  • @ tmueko

    Hi
    Wäre nett wen du mir das genauer mal beschreiben würdest.
    Habe nocht so viel ahnung aber das würde ich dann versuchen.



  • Also ich schmeiss die Flashkarte in so eine Lesegerät und hänge das an ein FreeBSD-Rechner, daher da0; Dann habe ich mir folgendes (komplett untested and bad dokumentiert :-)) Skript geschrieben:

    #!/bin/sh

    Device driver for my Cardreader

    Better add umass_load="YES" to /boot/loader.conf

    #kldload umass

    #first define some globals:
    mp=/mnt
    cr=/dev/da0
    tempfile=date +%s

    #camcontrol rescan 0

    fsck -y ${cr}a
    fsck -y ${cr}d
    mount ${cr}a ${mp}
    mount ${cr}d ${mp}/cf
    cd ${mp}; tar cpvfz ~/${tempfile}.tar.gz .
    cd
    umount ${mp}/cf
    umount ${mp}

    bsdlabel -w ${cr}
    maxsize=bsdlabel -A ${cr} | grep sectors/unit | awk '{print $2}'
    rootsize=echo $(($maxsize - 4096))

    cat > ${tempfile}.disklabel << EEE

    ${cr}:

    8 partitions:
    #        size offset fstype   [fsize bsize bps/cpg]
      a:   ${rootsize} 0 4.2BSD        0     0       
      c:   ${maxsize} 0 unused        0     0         # "raw" part, don't edit
      d:   4096 ${rootsize} 4.2BSD        0     0
    EEE

    bsdlabel -R -B ${cr} ${tempfile}.disklabel

    newfs ${cr}a
    newfs ${cr}d

    bsdlabel -B ${cr}

    mount ${cr}a ${mp}
    mkdir ${mp}/cf
    mount ${cr}d ${mp}/cf
    cd ${mp}
    tar xpvfz ~/${tempfile}.tar.gz

    umount ${mp}/cf/
    umount ${mp}
    fsck -y ${cr}a
    fsck -y ${cr}d



  • Danke

    werde nachher mal testen.


Log in to reply