Zeitgesteuerte Resets der PPPoE Verbindung (Upgrade)



  • Hallo,

    all diejenigen, die den in Deutschland üblichen Disconnect des DSL-Providers, selbst auf einen bestimmten Zeitpunkt legen möchten, mag der diesem Forum-Beitrag angehängte Firmware-Upgrade weiterhelfen.

    Dieser ermöglicht es, so den die WAN-Schnittstelle für PPPoE konfiguriert wurde, einen Reset der PPPoE-Verbindung zu einem definierten Zeitpunkt zu erzwingen. So ist es zumindest möglich den Disconnect in eine Zeit zu legen, in der er am wenigsten stört.

    Upgrade:
    System->Firmeware

    Konfiguration:
    Interfaces->WAN->PPPoE configuration->Periodic reset

    Upgrade-Datei:
    http://www.pfsense.com/~dsh/updates/pppoe-reset-embedded.tgz

    Hinweis: Firmeware Upgrades müssen immer den Namen der pfSense-Plattform enthalten. Betreibt man pfSense auf einer embedded Platfform, so nennt sich der Dateiname des Fireware-Upgrades folglich pppoe-reset-embedded.tgz. Benutzt man pfSense hingegen auf der pfSense Plattform (HDD-Installation), muss der Dateiname das Kürzel pfSense enthalten. Folglich lautet der Dateiname dann pppoe-reset-pfSense.tgz. Die Plattform bzw. deren Name entnimmt man der Seite index.php einer jeden pfSense Installation.

    Viel Spaß mit dem Upgrade!

    Cheers
    Daniel S. Haischt



  • Und bitte Rückmeldung, ob es geht oder irgendwo Probleme gibt. Sollte es keine geben werden wir das Feature in eine der nächsten Versionen mit aufnehmen.  :)



  • Kleines Problem bevor man mal Testen könnte:

    probiert mit: pfSense-Full-Update-1.0.1-SNAPSHOT-12-14-2006



  • Nenne das Updatefile um in "blahblah-update.tgz". Der Bestandteil "embedded" sorgt dafür, daß es für ein embedded Update gehalten wird.



  • Danke hat geklappt, aber erst mit dem zusatz: pfSense-



  • Oops, richtig, der Platformname muss drin vorkommen und der ist bei der HDD-Installation ja "pfsense".
    Funktioniert das Feature erwartungsgemäß?



  • Naja ganz so schnell geht das ja nun doch nicht!
    Hab es gerade installiert.

    Also trennen und verbinden klappt.
    Wie das jetzt über längere Zeit aussieht, bleibt abzuwarten.



  • @chaos5:

    Naja ganz so schnell geht das ja nun doch nicht!

    Was geht nicht ganz so schnell?

    Gruss
    Daniel S. Haischt



  • @DanielSHaischt:

    @chaos5:

    Naja ganz so schnell geht das ja nun doch nicht!

    Was geht nicht ganz so schnell?

    Das bezog sich darauf , ob es schon Funktioniert.
    Ich hatte es ja gerade installiert…



  • Sehr gute Funktion !
    Gerade für VoIP-Opfer  :P



  • Und VPN ist auch nicht zu vernachlässigen…

    Also bei mir läuft es ohne Probleme. Gibt's sonst noch Erfahrungsberichte?



  • Also, ich kann soweit auch nicht klagen, es scheint stabil zu laufen… bei mir mit dem 14-12 snapshot...



  • Hmmm,

    scheint so, als gäbe es Probleme mit der PPTP-Einwahl nach dem Reset, danach Firewall reboot und lüppt wieder… :-(



  • Ok, kann ich bestätigen. PPTP Server settings speichern bringt es auch wieder hoch. Ideen Dr. Haischt?  ;)



  • Ich könnte mir vorstellen, daß der Fehler irgendwo in der Interfaces Datei liegt…

    Sowas hatte ich schon öfter... Scott hat's immer gefunden...



  • Könnt Ihr mir nochmals erklären was schief läuft? ich habs nicht ganz verstanden.

    Cheers
    Daniel S. Haischt



  • Wenn der PPTP-Server (VPN>PPTP) aktiviert ist funktioniert der nach dem Neustart des mpd am WAN nicht mehr.



  • Korrekt, und erst ein erneutes reboot der Firewall hilft…



  • Oder man drückt nochmal "save" unter vpn>pptp, d.h. was auch immer da dann ausgeführt wird muß man einfach auch zusätzlich zum Durchstarten des mpd mit durchführen.  ;D



  • Wäre sicherlich auch 'ne Mögöichkeit…  :o
    aber: PPTP lüppt ja auch nach ner Zwangstrennung wieder... was also für eine Routine lässt PFSense durchlaufen, wenn sie sich neu connected mit PPPoE, das denke ich, wäre eher die Frage... ?  ;)



  • also ich würg den mpd Prozess nun nich mehr brutal ab. Cron ruft nun folgende Funktion auf:

    
    echo '' | php -q
    
    

    Die Zeile muss so, auf der Kommandozeile ausgeführt funktionieren. Auf meinem HEAD-System tat sie das auch. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass die Funktion insofern sie von Cron aus gestartet wird, manchmal nicht tut  ???

    Einfach mal ausprobieren. Hab die RELENG Firmware-Datei aktualisiert (ungetestet bzw. nur unter HEAD getestet!!!).

    http://www.pfsense.com/~dsh/updates/pppoe-reset-embedded.tgz

    Gruss
    Daniel S. Haischt



  • Es gibt ne aktualisierte Version!



  • Und die kann ich auch wieder auf die 07-01-07 packen ? ;-)



  • @trendchiller:

    Und die kann ich auch wieder auf die 07-01-07 packen ? ;-)

    Warte mal lieber noch ab. Hoba hatte Gestern Probleme. Ich denke ich sollte das Update für RELENG Systeme nochmals testen.

    Gruss
    Daniel S. Haischt



  • ok, so soll es sein  ;D


  • Rebel Alliance Moderator

    Ich habe es auf meine Backup mit 1.0.1 Release eingespielt mit diesem Erfolg:

    Warning: fopen(/usr/local/sbin/pppoerestart): failed to open stream: Read-only file system in /etc/inc/pfsense-utils.inc on line 359 
    Warning: fwrite(): supplied argument is not a valid stream resource in /etc/inc/pfsense-utils.inc on line 360 
    Warning: fclose(): supplied argument is not a valid stream resource in /etc/inc/pfsense-utils.inc on line 361 
    Warning: chmod(): No such file or directory in /usr/local/www/interfaces_wan.php on line 458
    


  • Hah! Die Datei nach /usr/local/sbi zu schreiben war wohl ziemlich blöd. Zumindest auf nem Embedded System.

    Okay ich werde die entsprechenden Dateien abändern.

    Gruss
    Daniel S. Haischt


  • Rebel Alliance Moderator

    Wenn es hilft, wars mir ein Vergnügen :)



  • also ich habe ein problem seit dem ich das update eingespielt habe.

    meine wlan karte spinnt seit dem rum.
    also die opt-schnittstelle.

    wenn ich das wrap boote, brauch die kiste bald ne halbe stunde um die opt schnittstelle hochzufahren.

    das krasse dabei ist.
    daß die nich mehr funzt seit dem.

    :'( :'( :'( :'( :'( :'(

    mfg randy



  • Sichere Deine config.xml und reflashe mit http://snapshots.pfsense.com/FreeBSD6/RELENG_1/ . Der Patch braucht noch etwas Arbeit. Daniel arbeitet dran.



  • oki.
    ich werds mal probieren.
    bisher war ich aber noch ein wenig skeptisch bei den snapshots.

    oder soll ich da noch warten und den patch draußen lassen?

    randy



  • Snapshot kannst du aufspielen, mit dem Patch würde ich noch warten, bis jemand hier sagt, daß man ihn wieder testen kann.



  • hoi.
    also ich hab den neusten snapshot probiert.

    der läuft auch ansich wirklich gut.
    die 1.0.1 version lahmt auf meinem wrap ohne ende.

    den patch hatte ich nochma kurz ausprobiert.
    aber alles wieder rückgängig gemacht.
    weil der nicht wirklich läuft.

    mal sehen wenn das teil funzt.
    is ne wirklich feine option, für leute in deutschland.



  • Unter http://www.pfsense.com/~dsh/updates/pppoe-reset-embedded.tgz gibt es eine neue Version des PPPoE Reset-Features.

    Dieses habe ich unter 1.0.1-SNAPSHOT-01-19-2007 getestet.

    Cheers
    Daniel S. Haischt



  • Hmmm, welche Files ändert der eigentlich, von wegen neueren snapshots und sowas…

    Weil nu der 24er snap, geht das da auch ? nicht, daß der Patch irgendwelche Neuerungen in dem snap überschreibt !?

    ???

    Martin



  • Die Patches sind Stand gestern Abend, also sollten keine Features überschrieben werden bzw. verschwinden.



  • Ich programmiere immer gegen die aktuelle CVS Version (hier: RELENG_1). Folglich sind meine Dateien sogar mit etwas Glück etwas aktueller als der tägliche Snapshot. Den Snapshot den ich zum testen installiert habe, habe ich ja angegeben. Neu Features, ergo neue Dateien sind nicht dazu gekommen.

    Cheers
    Daniel S. Haischt



  • So…

    nach nem Test...

    DHCP lüppt leider immernoch nicht... Als Serverkomponente auf dem ATH0-Interface (sprich die WLAN-Clients bekommen keine LEase, obwohl dhcpd lüppt und auch auf diesem Interface sendet und empfängt)

    ----------------<schnipp>----------------

    ===

    mit Addon:

    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Sending on Socket/fallback/fallback-net
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Sending on BPF/ath0/00:0f:b5:XX:XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Listening on BPF/ath0/00:0f:b5:XX:XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Wrote 0 leases to leases file.
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Wrote 0 new dynamic host decls to leases file.
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Wrote 0 deleted host decls to leases file.
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: All rights reserved.
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
    Jan 25 23:10:10 dhcpd: Internet Systems Consortium DHCP Server V3.0.5

    ===

    ohne Addon:

    Jan 25 23:21:46 dhcpd: DHCPACK on 10.100.101.60 to 00:14:6c:XX.XX:58 via ath0
    Jan 25 23:21:46 dhcpd: DHCPREQUEST for 10.100.101.60 (10.100.101.1) from 00:14:6c:XX.XX:58 via ath0
    Jan 25 23:21:46 dhcpd: DHCPOFFER on 10.100.101.60 to 00:14:6c:XX.XX:58 via ath0
    Jan 25 23:21:46 dhcpd: DHCPDISCOVER from 00:14:6c:XX.XX:58 via ath0
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Sending on Socket/fallback/fallback-net
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Sending on BPF/ath0/00:0f:b5:XX.XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Listening on BPF/ath0/00:0f:b5:XX.XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Wrote 0 leases to leases file.
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Wrote 0 new dynamic host decls to leases file.
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Wrote 0 deleted host decls to leases file.
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: All rights reserved.
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
    Jan 25 23:21:34 dhcpd: Internet Systems Consortium DHCP Server V3.0.5
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Sending on Socket/fallback/fallback-net
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Sending on BPF/ath0/00:0f:b5:XX.XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Listening on BPF/ath0/00:0f:b5:XX.XX:fb/10.100.101/24
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Wrote 0 leases to leases file.
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Wrote 0 new dynamic host decls to leases file.
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Wrote 0 deleted host decls to leases file.
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: All rights reserved.
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
    Jan 25 23:21:31 dhcpd: Internet Systems Consortium DHCP Server V3.0.5

    ----------------<schnapp>----------------

    PPTP scheint zu laufen, zumindest nach nem reboot der pfSense, nach der Trennung weiss ich bis dato nicht...

    beim drücken des "save" buttons startete die pppoe verbindung immer neu :-(</schnapp></schnipp>



  • Ich habe hier nun getestet, ob der DHCP-Server am LAN-Interface nach einspielen des Updates nicht mehr tut. Das kann ich zu 100% nicht betätigen. Meine DHCP-Clients haben auch, nachdem das Update installiert wurde, eine IP-Adresse via DHCP bekommen.

    Gruss
    Daniel S. Haischt



  • Unter http://www.pfsense.com/~dsh/updates/pppoe-reset-embedded.tgz gibt es eine neue Version des PPPoE Reset-Features.

    Es gab noch ein problem mit der /etc/crontab, da die unbedingt ein newline am Ende der Datei haben wollte. Vielen Dank Paul Vixie!

    Das Problem mit dem DHCP-Server am LAN-Interface ist für mich nicht reproduzierbar.

    Cheers
    Daniel S. Haischt


Log in to reply